Sportpartner gesucht

“Sportpartner gesucht” war heute in einer Übersicht der häufigsten Suchbegriffe an vorderer, genauer: An achter Stelle zu sehen, und das, obwohl wir gar kein Frühlingswetter haben. Regt sich im neuen Jahr wieder verstärkt der Bewegungsdrang?

Allerdings hat, wer im Internet einen Sportpartner sucht, schlechte Karten:

Allgemein Sport

Joggen

Mountainbike

Kurse (Aerobic, Spinning, Step, Bauch-Beine-Po etc.)

Fitness allgemein

Dance @ night (Ballroom Dancing, Salsa Parties etc.)

Walking

Inline-Skaten

Nordic Walking

Spazierengehen

Schwimmen

Anfänger
Fortgeschritten

Termin

nach Absprache

- das war für mich persönlich das einzige Ergebnis im Umkreis von 10 Kilometern bei der Sportpartnerbörse der AOK.

Und “Sportsfreunde” müssen ja schon ungefähr zusammenpassen. Auch vom Alter, und den Sportinteressen.

Die AOK-Seite zur Vermittlung von Sportpartnerschaften existiert zwar, funktioniert aber nicht, weil es zu wenige Teilnehmer gibt.

Zum Einen ist die Seite bestens versteckt, zum Anderen haben die Sport-Partner-Suchenden wohl auch merkwürdige Assoziationen bei so einer Suche, und offenbar lassen die Meisten die Finger von der Sache.

Der Punkt “Sportpartnerschaft” ist zwar wichtig, aber m.W. verweist keine andere KK auf die Seite, keine DGE, kein Bund der Adipositasgeschädigten.

 

Das ist ein drei Jahre alter Kommentar unter dem Fressnet-Artikel

Wie wieder anfangen nach der langen Sportpause – oder besser gleich dranbleiben?

Bei der Suche nach einem Sportpartner – im Internet – hat sich natürlich immer noch nichts verbessert.

Auch hat die AOK wohl nur wenig getan, ihre Seite aktiv zu promoten.
Nun wäre es ja das Einfachste, die Sportpartner im örtlichen Verein zu suchen. Tatsache ist aber, dass es Viele gibt, die vor dem Vereinsleben zurückschrecken.

Ein Problem ist ja auch, dass diejenigen, die den Sportpartner (jemanden, der sie “mitzieht”) am nötigsten bräuchten,  offensichtlich am Wenigsten danach suchen. Liegt hier  soziale Phobie (in einer  “milden” Form)vor?

Related posts:

  1. Abnehmen und Sport – Laufprogramm für Einsteiger
  2. Gesucht: Erfahrungsbericht zu Redumed Comp Ampullen N
  3. Kleine Glücksmomente: Gesucht und gefunden
  4. Gesucht: Die Wirkungsvolle Diät – aber Welche?
  5. Alles übers Laufen, Nordic Walking und das Radfahren

4 Kommentare zu “Sportpartner gesucht”

  1. Pft diese Lügenmärchen der Sportförderung durch Krankenkassen.

    Seit zwei Jahren probier ich immer wieder mal nur ein paar Euro Fördergelder zu bekommen, weil ich als Arbeitsloser nichts machen kann. Und nein, Fahrrad fahren fällt aus, Joggen fällt aus, Rollerblades auch nur leihen geht nicht, Schwimmen macht keinen Spass und kostet auch. Letzlich gibt es nur halbherzige Programme um mit einigen Erwerbsgeminderten oder sonstigen Rehakandidaten im Schonsportgang irgendwelche Hoppelaktionen für ein paar Stunden alle halbe Jahr zu machen.

    Reale, handfeste Sport-Förderung gibt es nicht von der AOK. Soll sich ruhig mal melden und mich doch noch vom Gegenteil überzeugen.

    Und das obwohl es zur Diabetes-Prävention, zur Gewichtsabnahme, zum besseren allgemeinen Gesundheitszustand sowie zur Verletzungsvorsorge und auch zur Kontinuität beiträgt. Wenn die Kasse zahlt und dafür Belege verlangt oder Regress anmeldet kommt ein guter Grund zum tragen das Training tatsächlich nicht ausfallen zu lassen :-)

    1000ede Euros Folgekosten und Folgeuntersuchungen ja

  2. Nordic Walking könnte noch gehen; die Anfangsinvestitionen sind noch überschaubar.
    Wleche Kasse wie viel und wie oft bezuschusst – darüber hab’ ich jetzt keinen Überblick; teils wird aber mit Sicherheit auch Unfug subventioniert.
    Das wär’ vielleicht ein ganz interessanter Artikel, aber die Zeit hab’ ich dafür nicht.

    Immerhin fördert die AOK das Wassertreten als Breitensport:
    http://fressnet.de/blog/?p=2781

    ;-)

  3. “Tatsache ist aber, dass es Viele gibt, die vor dem Vereinsleben zurückschrecken.”

    Absolut, ich bin selbst entschiedener Gegner der Vereinsmeierei, gestehe aber durchaus ein, dass viele Leute den richtigen Anstoß brauchen um den eigenen Schweinehund zu überwinden. Ich kam durch eure Seite auf die Idee, einfach selbst einen Blog über’s Joggen zu schreiben und habe so die gefühlte Verpflichtung und den inneren Antrieb am Ball zu bleiben :D Das ist zwar etwas schizophren, aber selbst ich Sportmuffel kann nun nach nicht mal 1 Monat gute Erfolge vorweise :)

    Vielleicht ja ein Anreiz auch für andere, etwas für Figur, Gesundheit und vor allem Wohlbefinden zu tun!

    Sonnige Grüße
    Sandra | www.joggengehen.de
    Privater Laufblog für Sportmuffel

  4. Gut, und viel Spaß mit Sport und Blog wünsch’ ich Dir weiterhin!

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation