Fertig-Tee ohne Antioxidantien

Fraglich, ob Käufer von Fertig-Tee sich irgend eine gesundheitliche Wirkung erhoffen, die vom Tee zu erwarten sind: Beim Tee, der in Tüten oder Flaschen im Getränkeregal steht, entfällt der positive Effekt.

Von den gesunden, herzschützenden Polyphenolen bleiben beim Fertigtee nur Bruchteile. Da der Fertig-Tee auch übermäßig gezuckert ist, wird es auch nichts mit dem “abnehmen mit Tee”.
Zum Einen “verdunsten” die Polyphenole, zum Anderen wird der manchmal auch bittere Tee einfach niedriger dosiert, um zu einem “gefälligen Geschmack” zu kommen. (Quelle: Fooducate)

Man kann alle Getränke außer Wasser als Genussmittel (oder Nahrungsmittel, oder Medizin) betrachten – aber Tee sollte frisch zubereitet genossen werden.

Das heißt beim grünen Tee: Mit Wasser von ca. 70 Grad Celsius. Die Teeblätter können und sollen mehrmals aufgegossen werden.

Related posts:

  1. Selbstversuch mit grünem Tee – Eine Kanne täglich
  2. Die „Moderierte Diät“, Nussiger Spinat, Knackige Sprossen, Klimalawine, Mars-Mandus
  3. Lebenswichtig: Der Gekonnte Umgang mit den Darmbakterien
  4. Die Klima-Oma im Infokrieg, Nudelpfanne, Kimchi-Pappardalle, Fleischverbot
  5. Sondersteuer auf zuckerhaltige Getränke in ferner Zukunft?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Sabrina: Schön, dass du bei der Bilanz dabei bist! Mit Spirulina und Algen zu experimentieren,...
  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...

Rubriken

Archive

Motivation