Maischberger vor der Fastenzeit

Mit der Narretei ist es bald vorbei, dann fasten die Christen und der Fernseher bleibt aus. So ähnlich könnte sich jedenfalls die evangelische Version der Fastenzeit gestalten; aber


Manche nehmen sich daher auch gleich vor, statt auf etwas zu verzichten, sich um etwas anderes besonders zu bemühen. So lautet das Motto der diesjährigen Fastenaktion: "Näher! 7 Wochen ohne Scheu". Mit anderen ins direkte Gespräch treten ohne digitale Medien, Kranke besuchen, ein Streitgespräch führen oder eine überfällige Liebeserklärung machen, das sind Vorschläge der Fastenaktion für die nächsten Wochen. [Quelle]

Eine nette Idee, an die sich aber nur Wenige halten werden. Mit soliden Bibelkenntnissen erklärt und Mario Müller in der Frankfurter Rundschau das Fasten:

Von Aschermittwoch an heißt es dann wieder: Finger weg von Mettbrötchen, Kartoffelchips und Alkopops. Stattdessen üben wir uns 40 Tage (außer sonntags) lang in Abstinenz, wenn nicht gar in Askese, reinigen Körper sowie Geist, auf dass unsere Wahrnehmung geschärft werde und unsere Willenskraft gestärkt.

Und bitte: "Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht wie die Heuchler." Sondern "salbe dein Haar und wasche dein Gesicht, damit die Leute nicht merken, dass du fastest." Nur das sei gottgefällig, hat Jesus in der Bergpredigt verkündet.

“So kurz vor Beginn der Fastenzeit noch einmal eine Talk-Runde zum Thema “gesundes Schlemmen” – geht doch…” scheint sich Frau Maischberger gedacht zu haben und hat dementsprechend für heute Abend Dagmar von Cramm (Ernährungsberaterin) Alfons Schuhbeck (Sternekoch) Vera Int-Veen (Fernsehmoderatorin und Diätenkritikerin) Dr. Gunter Frank (Arzt) Marc Warnecke (Schwimmweltmeister und Diätguru) Brigitte Rondholz ("Urköstlerin") geladen.

Viele der bisherigen Maischberger-Sendungen gibt es in der “Mediathek” – so wohl auch die heutige.

Möglicherweise steht schon fest, womit die Sendung eröffnet wird:

Dagmar von Cramm:"Die Menschen essen zu viel, zu süß, zu fett und vor allem zu oft."

Dann erfahren wir wahrscheinlich, dass Dagmar von Cramm den Inhalt von Kühlschränken überprüft und dazu rät, Lebensmittel wie Fruchtjoghurts und Softdrinks wegzuschmeißen. Marc Warnecke rät vielleicht dazu, den Kühlschrank wieder mit Produkten aus seinem Diät-Shop aufzufüllen, Gunter Frank könnte ein neues Buch vorstellen,  und so weiter, und so fort…

Was mich freuen würde: Wenn die “Urköstlerin” und der “Sternekoch” einmal gemeinsam ein Menü gestalten – es muss ja nicht vor laufender Kamera stattfinden ;-)

Vgl.:

Dicke am Pranger?

Related posts:

  1. Schluss mit schlank bei Maischberger
  2. Barbara Maischberger, Übergewicht und Kinderkram
  3. Wie Zora die Fastenzeit begeht
  4. Zur Fastenzeit
  5. Vernünftig durch die Fastenzeit – Abnehmen ohne Fasten

Ein Kommentar zu “Maischberger vor der Fastenzeit”

  1. *Dieser Kommentar spiegelt nur eine Meinungsäußerung wider, die durch teilweise öffentlich zugängliche, teilweise nicht mehr zugängliche Informationen erworben wurde. Meine Meinung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.

    Diese Urköstlerin Rondholz. Ich habe längere Zeit in ihrem Blog gelesen und das ist einfach nur krank was da ablief. Das ging so weit, das eine Frau ein Kleinkind zum Fasten und einleitend mit Cassia fistula ein Kleinkind! behandelte, das sich dauerhaft schreiend bemerkbar machte. Tips kamen aus der Urkostecke und Brigitte hat nicht mit einem Wort gegen diesen Fall gearbeitet. Das ist deshalb bemerkenswert da es ihr Forum war (heute gibts ein neues und n Blog)

    Das ging soweit das aus einem anderen Forum, in dem diese Urkostszene um Rondholz und Kontz als Beispiel für radikale Ernährungsideologie Beachtung findet, dort fanden sich einige die sich gut in der Forumsszene auskannten und wußten um welche Personen es sich handelte. Man gab dann die Informationen über den Kindesmißbrauch an zuständige Behörden weiter.

    Cassia ist nicht so harmlos für Kinder und ein Kleinkind zum Fasten zu zwingen ist schon derb. Dann bei diesem von Entgiftung zu faseln und es mit Cassia füttern zeugt vom kranken Charakter dieser Gruppierung.

    Rondholz “Heilkünste” haben nicht mal im Ansatz hier angeschlagen. Im Gegenteil.

    Andere Fälle sind Zahnausfall durch Umstellung auf Rohkost, Haarausfall (eine Schwangere!) nach Umstellung auf Rohkost, viele Fälle von Unwohlsein und Schmerzen, die zumindest keinen Rat bekamen mal einen Arzt aufzusuchen sondern eher sich von Schulmedizin fernzuhalten und diese “Entgiftungsphase” durchzuziehen.

    Das Maischberger dieser Guru-Tussi und dem kaputten Kontz ein Forum geboten hat, hatte mich sehr irritiert.

    Man muss wirklich vorsichtig sein, welcher Ideologie man Raum bietet, oberflächlich nach aussen wirken diese Leute ja nur etwas schräg, sogar ein bischen sympathisch, irgendwie. Aber wer genau hinschaut, dem graust es vor diesen Leuten.

    Kontz hat übrigens Artikel von Scientologyhetze gegen Psychiatrie übernommen und als seine Veröffentlicht.

    Weiterhin hat er sich durch zahlreiche menschenverachtende und antisemitische Äußerungen kenntlich gemacht.

    Normale Ernährung und selbst das, was Sie als Gesund ansehen wird übrigens von beiden mit dem Begriff der “Schlechtkost” bezeichnet.

    Also ich möchte nicht gegen die Dame und den Herren hetzten. Jeder darf seine Überzeugungen haben, aber das beide öffentlichkeitswirksam arbeiten und verunsicherte Menschen in ihre Fänge bringen und fast sektiererisch manipulieren, da kann ich das nicht unkommentiert lassen.

    MFG

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Brigitte_Rondholz
    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Franz_Konz

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation