Zur Fastenzeit

“Der Aschermittwoch … stellt im Christentum der Westkirche den Beginn des 40-tägigen Fastens dar und soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte (Mt 4,2 EU). Die Fastenzeit umfasst 46 Kalendertage und dauert bis Karsamstag, die sechs fastenfreien Sonntage (1.–5. Fastensonntag und Palmsonntag) werden nicht mitgerechnet. Die Ostkirche kennt dagegen keinen Aschermittwoch, weil ihre Fastenzeit bereits am Sonntagabend der siebten Woche vor Ostern beginnt. “

Damit gibt es ein verbreitetes Bedürfnis, in der Zeit  bis Ostern auf irgend etwas zu verzichten und bewusster zu leben. Traditionell steht der Verzicht  auf Fleisch im Vordergrund, Süßigkeiten und Alkohol können zu den ausgeschlossenen Dingen gehören. Die Fastenzeit als Zeit der Zurückhaltung ist gelegentlich auch Anlass zum “Durchstarten”, zur generellen Umstellung der Gewohnheiten oder Auflockerung verfestigter Verhaltensweisen.
Die spezielle “Problematik” in einer Überflussgesellschaft Verzicht zu üben, kann nicht das ursprüngliche Anliegen der Fastenzeit sein.  Ansprüche zurückzuschrauben – denken wir nur an extreme Spritpreise, die hier zum Verzicht auf Autofahren geradezu nötigen – wird auch außerhalb der eigentlichen Fastenzeit ganz normal.

Related posts:

  1. Wie Zora die Fastenzeit begeht
  2. Vernünftig durch die Fastenzeit – Abnehmen ohne Fasten
  3. Maischberger vor der Fastenzeit
  4. Wintergemüse-Rezepte und Starkbier-Fasten
  5. Osterpause beim Blog, nicht bei der Diät

Ein Kommentar zu “Zur Fastenzeit”

  1. [...] dieses Gericht auch nicht hundertprozentig vegetarisch ist, ist es doch auch in der Fastenzeit [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation