Verschlafen und Schlank im Schlaf – wie sag ich es meinem Chef?

Wer schläft, sündigt nicht, und wer länger schläft, sündigt weniger. Wer länger schläft, nimmt schneller ab. Das sind Alltagsweisheiten, die Konsequenzen fordern: Länger schlafen heißt aber auch, zu spät zur Arbeit (wenn vorhanden) zu kommen. Aufwachen, wenn die Kollegen gerade das Frühstücken anfangen, hat schon seinen eigenen Reiz.

Natürlich hast Du nicht wegen einer saisonalen Gefühlsunordnung verschlafen, sondern weil Verschlafen gesund ist, siehe oben. “Schlank im Schlaf” muss auch einmal spontan geschehen, nicht nur am Wochenende. Wenn dann der Chef bedenklich schaut, oder gar verbale Kritik am Zu-spät-kommen äußert, erklärst Du ihm, was passiert ist: Du hast – ganz im Interesse der Gesundheit – also auch der Firma, die weniger Krankheitstage zu verbuchen hat, am Vorabend

  1. Abnehmen mit Yoga und
  2. Märchentherapie gemacht und
  3. ganz diätkonform nur wenig Wein getrunken und dabei in einer einzigen Nacht
  4. 500 Gramm Fett weggeschmolzen und bist jetzt
  5. fit wie ein Turnschuh.

Was die Punkte 1,2,4 und 5 betrifft: Das ist alles noch ein wenig neu für Dich, Du gehst aber davon aus, dass mit der Zeit ein Gewöhnungseffekt auftritt, so dass Du künftig, was “Abnehmen mit Yoga” oder “Abnehmen mit der Märchentherapie” betrifft, Du die besonderen emotionalen Entlastungen, die damit einhergehen, durch früheres Schlafengehen kompensieren wirst.   Bild: cc porcelainegirl

Related posts:

  1. Schlank im Schlaf – mit Gute-Nachtgeschichte
  2. Un-schlank im Schlaf bei Schlafmangel
  3. Sanft in den Schlaf, und schlank aufwachen!
  4. Warum Schlafmangel Hunger macht, und warum “Schlank im Schlaf” unwissenschaftlich ist.
  5. Schlank im Schlaf; Abnehmen mit Insulin-Trennkost (“Insulin-Diät”)

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...

Rubriken

Archive

Motivation