Abnehmen mit Yoga

Vor mir liegt gerade eine Visitenkarte, auf der ein meditierender Buddha erklärt, dass im Yoga-Treff neue Kurse beginnen: “Yoga als Weg”:

  • um ein neues Lebensgefühl zu erfahren
  • um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu steigern
  • um den Belastungen des Alltags besser gewappnet zu sein

Meine Einladung, den “Weg des Yoga” doch mal in einem Gastartikel für Fressnet.de zu präzisieren, lehnte der Yogalehrer jedoch dankend ab. Vielleicht sollte ich es einfach einmal selbst probieren, denn:

Bei regelmäßigem Üben werden Sie nach einiger Zeit feststellen, wie sich Ihr Körper und Ihre gesamte Ausstrahlung positiv verändern.

Sich immer nur auf “Abnehmen” und “Diät” zu konzentrieren, ist ja schließlich eine Sackgasse, was wir auch daran erkennen, wie sich die “Abnehmwütigen” noch an den letzten Strohhalm klammern: Über eine Million Einträge liefert die Suchmaschine zu “Abnehmen und Joga”, wobei der Schwerpunkt der Ausführungen stets auf dem Kalorienverbrauch liegt:

Die sanften Bewegungen aktivieren Ihren Stoffwechsel und die Funktion der inneren Organe. Außerdem stärken Sie mit Yoga Ihre Muskulatur.

Im Grunde genommen eignet sich jede Form der Körperertüchtigung zur Gewichtskontrolle. Doch wer nicht Joggen oder Radfahren mag, weil es draußen vielleicht zu kalt ist, kann seine überflüssigen Pfunde auch auf der Yogamatte loswerden.

Nun gut – die Übungen, wie sie in der Frauenzeitschrift empfohlen werden, taugen für schwer Übergewichtige wohl weniger; da könnten schon Probleme mit den Gelenken auftreten. Was die LeserInnen mit dieser Erkenntnis

Grundsätzlich gilt, je länger und häufiger Sie üben, desto größer der Effekt

anfangen, bleibt ihnen schließlich selbst überlassen.

Das kann doch nicht der ganze “Weg des Yoga“ sein: Regelmässig die Yogamatte von dicken Fettflecken zu reinigen ;-)

Related posts:

  1. Yoga, Tai-Chi, Wellness – Diät und abnehmen?
  2. LOHAS, Yoga, Landarzt, Ärzteblatt
  3. Veränderliches Yoga
  4. Trampolin indisch, oder Yoga und Sitzball
  5. Yoga mit Quark- das Erfolgsrezept der Susanne Fröhlich

Ein Kommentar zu “Abnehmen mit Yoga”

  1. [...] mit Yoga [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation