Weihnachtsstress gezielt vermindern

Besinnliche Feiertage, stressfreie Weihnachten, einfach eine angenehme Zeit wünschen wir uns, und haben erfahrungsgemäß Stress. Fest-Vorbereitungen, Familie, Freunde, Beruf und Feststimmung sollen unter einen unter “einen Hut”.

Weihnachts-
Vorbereitungen
für
stressarme
Weihnachten

Ein Artikel Weihnachtsstress -  Ohne Krach durch die Feiertage findet sich bei imgriff.com:

Die … Tage bis Weihnachten … vergehen noch rasender als Zeit das ohnehin zu tun pflegt, und … mit Mühe und Not findet man einen gemeinsamen Termin zum Glühweintrinken, mit Mantel und Mütze drängt man sich in zu warmen Geschäften, nur mit Glück und Geduld schafft man es, nicht gestresster aus der sogenannten besinnlichen Zeit herauszukommen als man hineingegangen ist.

Aber mit der richtigen Einstellung kann man den Stress mildern – nicht zuletzt den, der bei Familientreffen entsteht, bei denen unterschiedliche, aber fast immer hohe Erwartungen aufeinandertreffen.

Von da abgeleitet hier nun, nach “Weihnachtsdiät und Weihnachtsspeck”  auch einige Punkte – mögen sie nützlich sein:

  • Wer erwartet was?
    Das sollte schon jetzt geklärt werden. Wer kommt wann zu Besuch, wer wird besucht, was macht man zusammen?
    Wer sich erst in letzter Minute zum Kirchgang entscheidet, bekommt nur noch die Stehplätze. Bei unterschiedlichen Erwartungen muss ein Kompromiss gefunden werden.
  • Die Erwartungen aufeinander abstimmen
    Was machen wir zusammen, was je individuell? Hier ist ein Stundenplan sinnvoll, der schon in der Adventszeit erstellt wird.
  • Die Weihnachtszeit ist schnell vorbei!
    Insofern ist es besser, sich auch nicht zu viel vorzunehmen und (nur) die Dinge, die man will.
  • Wer hilft mit, bei den Vorbereitungen?
    Beispiel Weihnachtsbaum: Chaoten holen ihn natürlich erst in letzter Minute und schmücken ihn dann auch irgendwie. Das Gleiche gilt für den Weihnachtsbraten (Soll der wirklich auf den Tisch? Wahrscheinlich doch…)
  • Keinen Großputz veranstalten
    Jesus wurde auch nicht in einer perfekt sauberen Wohnung geboren. Sauber und aufgeräumt ist aber auch schön – das lässt sich aber auch ohne Großreinemachen hinbekommen. Wenn das Bücherregal jetzt abgestaubt wird, ist es an den Feiertagen noch ausreichend sauber sein.
  • Leistungsdenken abstellen
    Das ausgeprägte Leistungsdenken im Alltag passt nicht zu den Weihnachtstagen. Ein Fest muss nicht perfekt sein. Wichtig ist doch, Zeit mit der Familie, mit Freunden zu verbringen, und der eigentliche Anlass.
  • Genießen
    Auch wenn die großen Erwartungen nicht erfüllt werden, sollte es “Kleinigkeiten” geben, über die man sich freuen kann. Und zu genießen gibt es immer etwas; sei es eine Entspannungsübung, ein Spaziergang oder, oder…

Siehe auch:

Entspannung und Entspannungstechniken

Related posts:

  1. Leichte Weihnachten!

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation