Nebenwirkungen des Übergewichts – Beispiel Fersensporn

Fersensporn im Rötgenbild, Quelle = Wikipedia So eine Seite zu “Risiken und Nebenwirkungen des Übergewichts” könnte recht lang werden; ob sie etwas nutzt, ist eine andere Frage.

Allerdings ist auffallend, dass bei sehr vielen Krankheiten “das Abnehmen” als die beste Prävention angesehen und empfohlen wird – und dabei bleibt es.

So auch in unserem Beispiel: “Fersensporn”. Zwar wird bei Wikipedia die Option “Gewicht reduzieren” ignoriert und wir finden unter “Therapieformen” lediglich:

Bei der großen Mehrzahl der Betroffenen klingen die Beschwerden ohne spezifische Therapie oder durch konservative Behandlung (ohne operative Maßnahmen) wieder ab. (…)

  • Orthopädische Einlagen, die im Bereich des Sporns eine Aussparung aufweisen und an der schmerzempfindlichen Stelle für Druckentlastung sorgen. Diese Aussparung hat in der Regel ein Schaumstoffpolster. Zudem muss mit diesen Einlagen auch das Fußlängsgewölbe abgestützt werden, die Polsterung des Sporns alleine reicht meistens nicht aus. Als vorteilhaft hat sich erwiesen, die Einlagen in stark trittgedämpften Lauf(turn)schuhen einzupassen. Vorher sollten die ursprünglichen Sohlen entfernt werden.
  • Orthopädische Einlagen zur Korrektur vorhandener Fehlstellungen des Fußes (z. B. Senk-/Spreizfuß).
  • Krankengymnastische Übungen, bei denen die Sehnen an der Wade und Fußsohle gedehnt werden.
  • (und so weiter)

Ansonsten aber gibt es massenhaft Hinweise auf den Zusammenhang zum Übergewicht:

  • Übergewicht ist ein wichtiger Risikofaktor für einen Fersensporn.
  • Übergewicht, Überlastung, Alter, Fußfehlbildungen (meist Senkfuß) oder schlechte Den entscheidenden Hinweis gibt die Anamnese: Patienten mit Fersensporn
    (Das betrifft hier den Abschnitt “Mögliche Ursachen” in einem Artikel. Wie lautet eigentlich der Plural von “Fersensporn”?  “Fersensporen” ?)
  • Zusammenfassung. Die Untersuchungen galten der Frage, ob ein plantarer oder dorsaler Fersensporn einen Hinweis auf Übergewicht bzw.Adipositas
  • Wie entsteht ein Fersensporn? Werden Muskelsehnen wiederholt einer hohen Spannung ausgesetzt (durch regelmäßigen Sport oder Übergewicht), können sich durch

Oder, noch einmal ausführlich:

Zusätzlich können Dehn- und Kräftigungsübungen der Fußmuskulatur, Fußbäder sowie spezielle Massagen helfen, die Schmerzen zu lindern. Da starkes Übergewicht die Füße zusätzlich belastet, kann durch die Reduktion des Körpergewichts die Ausheilung begünstigt und neuen Beschwerden vorgebeugt werden.

Wir finden bei diesem Beispiel also viele sinnvolle Hinweise zur Prävention und Therapie, aber meist aus rein orthopädischer Sicht.

Der Orthopäde empfiehlt zwar die Gewichtsreduktion, sagt aber nicht, wie das funktionieren soll, kann nicht auf den “weiteren Spezialisten” verweisen.

Und im Falle des Fersensporns kann er den Patienten noch nicht einmal zum Laufen schicken – schwierige Situation. Welche “Schlank-Kur” also kann unser Orthopäde nun mit gutem Gewissen empfehlen? Oder ist ihm die Frage einfach zu blöde, weil er ja nicht zuständig ist, und überhaupt überlastet?

Related posts:

  1. Beispiel-Menüs aus der Portions-Diät
  2. Pollmers Mogeleien am Beispiel: Salz – Wo ist die Obergrenze?
  3. Nebenwirkungen der Schüssler-Salze
  4. Eltern-Kind-Beziehung, Übergewichts-Prävention und Eltern-Schulung
  5. Klinik mit Adipositas-Zimmer – Risiken und Nebenwirkungen bei Adipositas-Operationen

6 Kommentare zu “Nebenwirkungen des Übergewichts – Beispiel Fersensporn”

  1. Und viel Laufsport begünstigt auch die Entstehung eines Fersensporns. Ist auch sehr verbreitet unter Läufern.

    Leider auch bei Anja und mir :roll:

    Aber er ist erträglich und man lernt damit zu leben…

  2. @ Lutz: Aufwärmen, gutes Schuhwerk – mehr fällt mir da nciht ein. Vielleicht noch: Nicht übertreiben ;-)
    Aber das ist ja relativ.

  3. Das Blöde ist beim “nicht übertreiben” ist, dass man es erst zu spät merkt ….

  4. Ich bin Krankenschwester und habe seit ca 2 Jahren den Fersensporn…2mal tgl. nehme ich Schmerzmittel weil ich die schmerzen sonst nicht aushalte und zusätzlich trage ich orthopädsche Einlagen…mein TIPP an alle; rechtzeitig untersuchen lassen damit es gar nicht erst so schlimm wird….

  5. Danke für den Tipp, und die besten Wünsche für eine Besserung!

  6. Was den Fersensporn betrifft, kann ich berichten, dass mir neulich eine Heilpraktikerin mit einer Fussrefexzonen-Therapie helfen konnte.

    Schon nach einer Behandlung hat es sich deutlich gebessert.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...

Rubriken

Archive

Motivation