Seifenkiste, Tretauto, Sportgerät?

Carbon kennen einige ja bereits vom Nordic Walking und schätzen das niedrige Gewicht der erstaunlich stabilen Stöcke.

In Carbon-Leichtbauweise kommt auch

dieser “Flitzer” daher, angeblich das erste Exemplar in dieser Bauweise.

Das aerodynamische Liegefahrrad kommt auf deutlich unter 30 Kilo und ist leider hierzulande nicht zu haben.

Vielleicht setzen solche Konstruktionen sich ja noch durch, wenn sie auch nicht alle Aufgaben eines PKW übernehmen können, aber da lassen sich ja durchaus Lösungen finden.

Gesehen bei Hammacher Schlemmer.

Related posts:

  1. 10 Kilogramm abnehmen – ein anspruchsvolles Vorhaben
  2. Von der Lebensmittelpyramide zur Erfolgspyramide
  3. Ikea und der Hahn, Meat-Free-Maultaschen & Co2
  4. Mie-Nudeln in Grün zwischen Suppe mit Asia-Touch und Gier
  5. Benzin sparen mit der Spielkonsole

Ein Kommentar zu “Seifenkiste, Tretauto, Sportgerät?”

  1. das ding kann noch so leicht sein, so scheiße wie das aussieht wird das nie ein verkaufsschlager…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...

Rubriken

Archive

Motivation