Schokolade, Fertigsuppe und preiswert essen in der Krise – Neue, alte Ernährungsgewohnheiten?

In Krisenzeiten suchen die Menschen den Rückzug ins Private, sagen Konsumforscher. Dort trösten sich die Menschen dann mit Schokolade, Pralinen und Knabbereien über die Krise hinweg. Die Hersteller von Süßigkeiten jedenfalls profitieren von den schlechten Wirtschaftsdaten.

So zu lesen bei der DW:

Fertigsuppen

Die Verbraucher greifen häufiger zu Fertigsuppen und Eintöpfen. Die Suppenhersteller sind Gewinner der Krise. Die Produktion läuft auf Hochtouren …  Besonders gefragt sind Linsen- oder Erbseneintöpfe. Beim Lübecker Hersteller Erasco stieg in den vergangenen Monaten besonders der Umsatz mit großen Familiendosen. Die Verbraucher suchen verstärkt nach günstigen Angeboten … Und Suppenkonserven sind eine relativ vollwertige, ausreichende Mahlzeit zu kleinen Preisen, sagt Bernhard Burdik, Ernährungsexperte bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen: “Billiger geht es kaum.”

Nun wäre eine Repräsentative Umfrage, die die Fähigkeit der Bevölkerung, noch selbst eine Suppe herzustellen, untersucht, doch einmal ganz interessant.
Oder auch eine nicht-repräsentative Umfrage – vielleicht demnächst hier in der Sidebar. Oder schon zuvor, hier in den Kommentaren.

Auch, wie üblich der Samstag als “Eintopftag” ist, wäre recht interessant, denn  nicht immer ist, was die Experten uns erzählen, auch der Weisheit letzter Schluss: Die Dosensuppen mögen zwar einigermaßen preiswert sein, aber natürlich kann eine selbst gemachte Suppe billiger sein. Und besser. Und was soll “relativ vollwertig” bedeuten? Ist das gut genug, oder nicht?

Weitere Links

selbst gemachte Suppen, kalorienarm, vollwertig ;-)

Auch vollwerig und preiswert: Pfannkuchen mit Quark-Käse-Aufstrich

Related posts:

  1. Abnehmen mit Tofu – cholesterinfrei und fettarm essen, Ernährungsumstellung ohne Mühe
  2. Wenn es in der Schokolade lebt…
  3. Ernährung: Du musst nicht perfekt kochen – Dein Essen ist gut genug!
  4. AID, Ernährungspyramide, Gesunde Ernährung, und was wir darüber wissen sollen
  5. Bio- Öko- Fair-Trade-Schokolade

2 Kommentare zu “Schokolade, Fertigsuppe und preiswert essen in der Krise – Neue, alte Ernährungsgewohnheiten?”

  1. Ostern = grüne Soße mit Ei und Kartoffel oder Fisch. Da finde ich Weihnachten gefährlicher…

  2. @ Bluna: Ach, Weihnachten ist doch nicht gefährlich ;-)
    Osterhasen, wie zu sehen, um so mehr.

    Nettes Blog hast Du, und was lese ich da?

    “Ostern steht doch für Auferstehung und Neuanfang. Also fange ich morgen neu an mich mehr auf Kalorienverbrennung denn -Aufnahme auszurichten.”

    Gut gesagt !!!

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation