Olympisches Frühstück im Taunus

Als Google mich heute früh mit einem frischen Logo begrüsste, musste ich an „unsere“ Sportler denken – und zugleich ans Essen.

Das Thema „olympisches Frühstück“ ergab sich so ganz von selbst, zumal es hier bereits einige Artikel zum Frühstück gibt – und auch „Das spanische Frühstück im Taunus“  auf der Speisekarte steht…

Vollkorn-Toast-Brötchen mit Quark, Banane und Aprkosenmarmelade

… so lautet jedenfalls der – Vorschlag

für ein Hochleistungs-orientiertes Frühstück 😉 .

 

Müsli zum Frühstück

Blogparade Frühstück

Brotbelag und Brotaufstrich 

Sport und Gesundheit

Sport und Anorexie

Related posts:

  1. Vegetarische Brotaufstriche – selbst gemacht, 18 Rezepte, Fotos, Beispiele
  2. Abgesang auf die Blogparade: „Wie frühstückt Ihr?“
  3. Die Quark-Diät – Wie Quark beim Abnehmen hilft
  4. 32 mal Aldi-Diät – das ist doch wohl übertrieben…
  5. Das war die Bananen-Blogparade

3 Kommentare zu “Olympisches Frühstück im Taunus”

  1. Diese Bananen-Brötchen werde ich meiner Anni gleich mal zeigen, wenn sie vom Zahnarztstuhl wieder zu mir ins Wartezimmer schlurft 😉

    Die fährt auf sowas voll ab.

  2. Anja´s Kommentar:

    Hmmmm ❗ Ich würde an Stelle von Marmelade dann Erdnussbutter oder Karamelsoße/Schokoladensoße nehmen 🙂

    Meine Frau 😉

  3. […] Olympisches Frühstück im Taunus […]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Sabrina: Schön, dass du bei der Bilanz dabei bist! Mit Spirulina und Algen zu experimentieren,...
  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...

Rubriken

Archive

Motivation