Tony Calzone, der Pizza-Zar, und wie die Pizza Zu Hause Besser Wird

Pizza, gute Pizza, braucht guten Teig, das richtige Mehl, einen Ofen, einen Pizzastein, Gespür, Erfahrung, Rezepte…
Und man kann sich immer verbessern. Deshalb habe ich mir auch den Artikel der New York Times zum Thema angeschaut,

und möchte ihn weiterempfehlen.

I am here to change that. I am here to say: You can make pizza at home. You can make pizza at home that will be the equal of some of the best pizzas available on the planet. With a minimal amount of planning and practice, you can get good at it, even if you are a relatively novice cook.

Für ein paar Anregungen ist der Artikel allemal gut, und wer schon die weltbeste Pizza macht, kann sich gegebenenfalls bestätigt sehen.

Die letzte Pizza, die ich “verbloggt” hatte, war eine Pizza mit Kürbis; die hatte eher experimentellen Charakter, und inzwischen frage ich mich, ob so etwas sein muss ;-)

Der NYT-Artikel verlinkt übrigens noch weiter: Zu

Roberta’s Pizza Dough | Pizza Margherita | Cheeses Pie | The Green and White

Related posts:

  1. Abnehmen mit Pizza? Pizza im Diät-Stil, und doch soo lecker…
  2. Rezept mit Bild: Pizza-Schnecken
  3. Hefeteig mit Kamut für Pizza
  4. Stofftiere, Keramik- und Porzellantiere bei Bloggers zu Hause – Blogstöckchen
  5. “Dieta Palermino”: Abnehmen mit Pizza, Pasta, Passione

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation