Tod eines Models

Spekulationen hat die Presse zum Tod des Models Peaches Geldof anzubieten – sonst nichts. Der Tod der  25 jährigen Mutter zweier kleiner Buben wird wohl mehr oder weniger unerklärlich bleiben – plötzlicher Muttertod…

Da ist von magersüchtigen Fasten-Exzessen die Rede, von Saftkuren, beruflichem Scheitern – mißlungenen Fernsehauftritten, und wir finden noch Interviews,

geldof

in denen die Mutter erklärt, wie sie sich Erziehung und Fürsorge für die Kinder vorstellt.

Schon als Teenager war sie Gegenstand des öffentlichen Interesses und lieferte, Was die Kameras und Mikrofone brauchten.

https://www.youtube.com/watch?v=T0qL2H6Edxo

Unter diesen Umständen – immer eine Rolle spielen zu müssen – eine wirkliche Identität herauszubilden, war wohl nicht gelungen.

 

In einem Magazin für junge Mütter hatte sie noch ihre neue Situation geschildert:

„Und niemand schien mich nach meinen Babys fragen zu wollen, während ich doch immerzu über sie sprechen wollte. (…) Das verletzte mich. Ich fühlte mich vor den Kopf gestoßen und im Stich gelassen. Hatte ich einen Fehler gemacht?” (Quelle)

Welcher Fehler? Wenn sie überfordert war und Hilfe gebraucht hätte, waren daran viele beteiligt und haben viele weggeschaut, und die wenigsten haben hinter die Fassade geschaut.

Wozu auch? Der Marktwert des Menschen bemisst sich doch an dem Wert der Fassade – besonders bei den Models, natürlich.

Related posts:

  1. Ohne Models
  2. Mollige Models, Mollige Mode – aber, was heißt hier “Mollig”?
  3. Magersucht: Models als Vorbild – und was ist mit den Männern, die am Adonis-Komplex leiden?
  4. Wenn virtuelle Models abnehmen
  5. Übergewicht bei Kindern: Ursachen und Behandlung

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...

Rubriken

Archive

Motivation