Zitronengras-Essig

zitronengras-Essig

Zitronengras-Essig selbst machen ist ganz einfach:

Leere Flasche vom Verschluss befreien, Zitronengrashalme auf passende Länge zuschneiden, in die Flasche pfriemeln, Verschluss wieder aufsetzen, fertig – in ein paar Wochen jedenfalls, wenn das Aroma in den Essig übergegangen ist.

Der Geschmack ist intensiv genug, dass man den Essig öfters mal nachfüllen kann.

 

Es geht aber auch anders: (Gefunden auf dem “Schönertagnoch-Blog” )

Zutaten:

  • 1/2 EL Koriandersamen
  • 1/2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1/2 TL gelbe Senfsamen
  • etwas Sonnenblumenöl
  • 25g frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Zitronengras
  • 500ml Weißweinessig

Wie Juliane den Essig zubereitet hat, könnt Ihr unter obigem Link nachlesen.

Related posts:

  1. Vernunft, Verführung, Vergärung – und hessische Gemeinschaftsverpflegung
  2. Minimalismus-Rezept: Yo-Po-Miam in New York und überall
  3. Beratig und Beratnix
  4. Tom Kha, Selbstwert, Ein Pizzapräsident, Wertvolle Fladen, Einhorndiät
  5. Abnehmen mit Essig, und warum Essig nicht nur in der Diät unverzichtbar ist

Ein Kommentar zu “Zitronengras-Essig”

  1. […] 2 EL Zitronenessig […]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Sabrina: Schön, dass du bei der Bilanz dabei bist! Mit Spirulina und Algen zu experimentieren,...
  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...

Rubriken

Archive

Motivation