Hüpfen für starke Knochen

Eine Studie hat sich dem Effekt von regelmäßigem Hüpfen auf die Knochendichte gewidmet, speziell bei Frauen vor der Menopause.

Wer hätte das gedacht: Es gab messbare, positive Effekte. Haben nicht schon die alten Chinesen beim Qi-Gong gesagt: “Einmal hüpfen ist so gut wie hundert Arztbesuche?”

Related posts:

  1. Kann ich mit Qi-Gong abnehmen?
  2. Das USA-Übergewicht
  3. Wenn Buddha sich meditierend in Qi-Gong einfühlt…
  4. Depression – und Mangel an Sinn
  5. Nachhaltigkeit und Diät: Nachhaltige Ernährung

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation