Warum “Brutal-Diät”?

Das wäre schon die erste Frage zur “Brutal-Diät”: “Warum? Aber gemach: Was ist eine “Brutal-Diät?

Ganz einfach: Nichts Besonderes, ein alter Hut. Aus dem hat die BILD das Ding heraus gezaubert:

… aber die brutale „Slow-Carb-Diät“ des US-Autors Timothy Ferriss (35) verspricht drastische Erfolge.

“Slow Carb” ist, wenn die Kohlenhydrate nur langsam verstoffwechselt werden, was bei Vollkornprodukten und Bohnen, Linsen und Hülsenfrüchten überhaupt der Fall ist.

Vorteil des schlichten Essensplans: Sie müssen sich nicht jeden Tag neue Gedanken machen. (Quelle)

Nun sollte man wissen, dass Ferris ein Universalgenie ist, das auch schon mal 35 Kg in 3 Monaten zunimmt – Muskelmasse. (Quelle) Jedenfalls behauptet er ~ das, und kann wohl auch lügen, ohne rot zu werden.

Auf seinem Blog beschreibt er gerade, wie er mit seinem Kumpel auf die Jagd geht, wie sie Tiere töten, häuten, ausnehmen, auf dem Gaskocher (wie unromantisch) zubereiten.

Seinen Lesern empfiehlt er, sich den Quatsch auf einem Pay-TV-Kanal anzuschauen, statt sie auch in die Wildnis zu schicken.

Die dürfen also Bohnen aus der Dose essen, während er gesottenes Wild verspeist, “Steinzeit-Diät” macht.

So sind sie, unsere modernen Helden: Immer werden sie von einem Kameramann begleitet.

Related posts:

  1. Warum Schlafmangel Hunger macht, und warum “Schlank im Schlaf” unwissenschaftlich ist.
  2. Abnehmen mit der Slow-carb-Ernährung
  3. Emotionales Essen – wie, weshalb und warum?
  4. Ob Schlank-Wünsche funktionieren, und wenn ja, wie und warum?
  5. Warum sind die Dünnen nicht fett?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...

Rubriken

Archive

Motivation