Am Wochenende bin ich durchaus wieder anfällig – Der Domino-Effekt in der Diät

Unter “Wirtschaft und Soziales” lässt sich Vieles verpacken.
So ein Süßigkeiten-Test.
Beim ZDF wird eigenes Personal, Vertreter der Süßwaren-Industrie, die Konditoren-Weltmeisterin Angelika Huber und politische Prominenz zur Domino-Stein-Jury…

Die essbaren Dominosteine sind mir jetzt nicht so wichtig; in der Portionsdiät gibt es sowieso nur EINE Süßigkeit pro Tag, und da greife ich zu dunkler Schokolade und habe meinen eigenen Test schon längst durchgeführt – unter bevorzugter Beachtung eines vernünftigen Preis-Leistungsverhältnisses.

Aber in der Politik gab es doch schon einmal die “Domino-Theorie”: “Fällte ein Staat, fallen alle”.

Herr Beck freut sich schon gut gelaunt aufs Wochenende: “Ess’ ich eine Praline, ess’ ich alle”?

Das sollte jetzt keine Unterstellung sein, sondern eine Frage. Ganz klar.

Guter, kostenloser Rat von hier aus: Achtsam Essen. Nicht so nebenbei, wie Karsten das macht.

 

Dominosteine sind eine hauptsächlich in der Weihnachtszeit verkaufte Süßigkeit.

Die sehr verbreiteten doppelt gefüllten Dominosteine haben über einem Boden aus Lebkuchen eine Schicht Sauerkirsch- oder Aprikosengelee und eine Schicht Marzipan oder Persipan. Die üblicherweise nicht im Supermarkt, sondern nur im Lebkucheneinzel- und -versandhandel angebotenen einfach gefüllten Dominosteine besitzen keine Marzipan- oder Persipanschicht. Außerdem sind sie etwas größer. Überzogen sind alle Dominosteine mit einer dünnen Schicht Zartbitter-, Milch- oder weißer Schokolade.

Erfunden wurden sie 1936 vom Dresdner Chocolatier Herbert Wendler (1912–1998). Die Schichtpraline sollte breitere Käuferschichten ansprechen, da sie billiger war als die übrigen Produkte seiner Pralinenmanufaktur. In Zeiten der Lebensmittelknappheit während des Zweiten Weltkriegs wurde der Dominostein als „Notpraline“ populär. (Quelle)

Related posts:

  1. Die Liebe zur Schokolade, der Entzug und der Jo-Jo-Effekt
  2. Drei Komma sieben Prozent für die Gesundheit, Zwanzig Prozent fürs Militär…
  3. Entspannt den Jo-Jo-Effekt genießen
  4. Leicht abnehmen, gesund und planmässig schlank ohne Jo-Jo-Effekt
  5. Die Zeitumstellung und der Jo-jo-Effekt

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation