Gesundheit und Abnehmen im Internet; Widersprüchliches und wenig Diät

Frank hat eine “bezahlte Pulverdiät” hinter sich und weiß noch nicht, wie es weitergehen soll:

Wie sich das ganze nun weiterentwickelt muss sich zeigen. Ich habe das große Glück, dass sich bereits wenige Tage nach Diätstart und Veröffentlichung der Geschichte ein angehender Ernährungsberater bei mir gemeldet hat, der nun im Anschluss an die Diät eine kostenlose Beratung mit mir durchführt. Das werde ich an anderer Stelle nochmal detaillierter ausführen.

Das ist doch erfreulich.
So langsam verbessert sich das Ernährungsbewusstsein, und ein Gefühl für “echte” und “unechte” Nahrungsmittel entsteht. Das Geheimnis, wie aus Holzspänen ein Erdbeeraroma entsteht, werden wir auch noch lüften.

Zu Guarkernmehl werden wir hier bei Fressnet.de demnächst mehr berichten.

===============================

Auf der Suche nach einer Alternative zum Müsli als Frühstück habe ich etwas medterranes gefunden:

Toast mit Kefir.

Wie immer, steckt die Tücke im Detail: Es ist nämlich zu befürchten, dass das nicht satt macht. Vielleicht findet sich irgendwo am Amazonas noch ein Naturvolk, dessen Stammesmitglieder ein hohes Alter bei bester Gesundheit erreichen. Müssen wir dann in Deutschland eine Amazonas-Diät machen?

Die Okinawa-Diät erfüllt die o.g. Voraussetzungen ja bereits – wer hält sich daran? Will sagen: Wieder wird eine Kostform als seligmachend beschrieben, scheinbar gilt noch immer das Motto:

“Erst kommt das Essen, dann kommt die Moral”.

Das Wort Diät basiert auf dem griechischem Wort diaita und bezeichnet im Wortursprung die gesamte Lebensweise.

Durch den berühmten griechischen Arzt des Altertums Hippokrates wurde das Wort Diät auf seine heutige Bedeutung als umschreibung der Ernährungslehre geprägt.

Gleichzeitig wird das Wort Diät insbesondere von Frauenzeitschriften daraufhin beschränkt das es oft nur noch als Bezeichnung für eine Ernährungsreduktion aus Gewichtsgründen gilt.

Das Wort “Diät” und seine Bedeutung - wieder ein Artikel, der nicht hält, was er verspricht.
Ist es nicht absurd, darauf hinzuweisen, dass es bei “Diät” nicht nur ums Essen geht, nur um im gleichen Satz wieder auf Kochrezepte zu verweisen? Schreibt man Substantive neuerdings klein?

Wer dem ursprünglichen Diätgedanken wieder zur Geltung verhelfen will, fühlt sich bei diesen Aussagen ver… .

Related posts:

  1. Diätpillen oder Schlankheitsmittel aus dem Internet – ein Minus für die Gesundheit
  2. Wozu abnehmen – ein wenig rund ist auch gesund
  3. Das Abnehmen und die Kraft des Wortes
  4. Abnehmen: Weniger ist mehr, aber zu wenig ist nichts
  5. Ziemlich beste Freundschaft – und die Gesundheit

Ein Kommentar zu “Gesundheit und Abnehmen im Internet; Widersprüchliches und wenig Diät”

  1. An dem kommenden Beitrag zum Guarkernmehl bin dann auch mal brennend interessiert ;-)

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation