Klavierkochen – Klar, Wir Kochen!

Das Internet ist ja nicht nur ein Medium, das der Zerstreuung und Unterhaltung dient, sondern kann auch als gigantische Assoziations- Maschine verstanden werden: Jeder Hyperlink verknüpft einen Gedanken, wenn auch nicht immer sinnvoll.

Von “Health-Claims” – das sind gesundheitsbezogene Aussagen bei Lebensmitteln und Lebensmittel-Eränzungsmitteln wie “fettarm” und “den Cholesterinspiegel senkend” kommt man so zu “Claims allgemein” und findet Aussagen wie

…  unsere Basis für aussagekräftige Namen und Claims, die nicht nur positionieren, sondern sich auch im Gedächtnis der Zielgruppe festsetzen.  … Ein guter Claim ist die ganze Markenpositionierung, ein schlechter dagegen wirkungslos und überflüssig. (Quelle)

Wobei “Forderung, Anspruch, Klage” sich unter “claim” finden – ein schwieriger Begriff…

Für gute Laune sorgen dann solche “Claims”:

Claim

Yes we eat


Yes we trink


Yes we cook

Hauptsache, man weiß, was gemeint ist: Sprüche, Slogans. “Ja, wir kochen, das klingst nicht so gut, ist aber kein denglisch. Etwas gefälliger: “Klar, wir kochen”. Das ist dann schon fast zu verständlich, für eine Kampagne zum Selbst-Zubereiten der Hauptmahlzeit geeignet.

Vom “Wir” zur “Vier” ist es zwar nicht weit, aber “Klavierkochen”: Einer spielt Klavier, und drei kochen – das ist doch zu speziell.

Worum es aber eigentlich gegangen war – dazu hat sich nichts gefunden:

“Gibt es irgendwelche Health-claims, die (europaweit) Aussagen bezüglich Schüssler-Salzen regulieren?”

Bei solchen Fragen wünscht man sich doch eine Experten-Seite, beispielsweise vom Ministerium für Verbraucherschutz. Es gibt auch – angeblich –

… ein neuartiges Medizinprodukt, das Ihre Hungergefühle vertreibt und Ihnen hilft, lästige Kilos loszuwerden. Gewichtsprobleme resultieren häufig aus übermäßiger Kalorien- und Fettzufuhr. Genau hier, bei diesen wahren Ursachen, setzt S…l an: Das Produkt regelt ihren Appetit, vermindert ihr Hungergefühl und unterstützt Sie darin, Ihre Ernährungsgewohnheiten anzupassen. Gewichtskontrolle und –reduktion sind mit S…l kein Problem mehr. Das geruchs- und geschmacksneutrale Granulat aus pflanzlich-natürlicher Stärke wird in Trinkflüssigkeit eingenommen, entfaltet seine sanfte Quellwirkung im Magen und sorgt so für ein lang anhaltendes und natürliches Sättigungsgefühl ohne zusätzliche Kalorienaufnahme.

Merkwürdig: Die Werbung benutzt nur noch ungern das Wort  “abnehmen”. Aber diese Hilfe, lästige Kilos lozuwerden, ist wohl auch ein Gesundheitsversprechen – ein nicht bewiesenes, vermutlich…

Related posts:

  1. Verbot gesundheitsbezogener Werbeaussagen ab dem 14. Dezember
  2. Diät macht dick und dumm
  3. Studien: Dick-Sein steckt an und Ehestreit ist Körperverletzung
  4. Buchvorstellung: Dr. Julia Milner So geht’s leichter: Coach dich schlank! 50 Strategien, die funktionieren
  5. Grüner Tee und Herzgesundheit, Hypertonie, LDL

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation