Hilfe! Mein Arzt versteht mich nicht…

“Es gebe Ärzte und Pfleger, „die keine ausreichenden Deutschkenntnisse haben“, beklagte der Ärztepräsident [Jörg-Dietrich Hoppe]”. So steht’s im Ärzteblatt, aus dem Zusammenhang gerissen, und außerdem

gebe es Probleme mit den Patienten:

Die Patienten könnten sich dem Personal oft „nicht richtig mitteilen“.

Doch, das ist erschütternd. In den Krankenhäusern wird jetzt wieder mit Händen und Füßen “geredet”, die Psychotherapie beschäftigt sich mit frühen Störungen aus den Stadien vor dem Spracherwerb – einziger Lichtblick: Arbeitslose Germanisten könnten für Intensiv-Deutsch-(Literatur-) Kurse abgeordnet werden.

Vorläufig können die auch im Krankenhaus wohnen, denn jedes fünfte Krankenhausbett steht leer, während “jeder dritte Euro der Krankenkassenbeiträge” für die Krankenhäuser ausgegeben wird.

Den Grund für die Personalprobleme in den Kliniken sieht Hoppe in der Unterfinanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung.

während

der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) einen Abbau der Bettenkapazitäten in den Kliniken und die Modernisierung der Krankenhausstrukturen forderte.

Das Problem mit der Mitteilungsfähigkeit haben also nicht nur die Patienten, sondern auch die Spitzenfunktionäre im Gesundheitswesen. Und an beiden Fronten wird mal mehr, mal weniger simuliert…

Related posts:

  1. Mein Esstyp, mein Diätyp, eine graphologische Typ-Bestimmung, und: Ich bin einfach nett
  2. Mein Herzinfarkt
  3. Mein nachhaltiger Warenkorb
  4. Prävention: Richtig Essen und Marihuana rauchen spart über 60 Mrd. EURO
  5. Bei Probiotitika: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation