Der Nährwertkasten – statt Lebensmittelampel

Die Vokabel “Nährwertkasten” dürfen wir unserem Sprachschatz auch noch einverleiben:


Der Gesundheits- und Umweltausschuss des Europaparlaments hat sich heute gegen die so genannte ‘Ampel’ ausgesprochen. "Die Ampel mit ihren willkürlichen Schwellenwerten ist wissenschaftlich nicht fundiert und kann zu Mangelernährung führen. Eine zuckerfreie Cola mit Süßstoff bekäme ‘grün’ und der naturtrübe Apfelsaft ‘rot’, nur weil er Fruchtzucker enthält. Der Nährwertkasten auf der Verpackung dagegen ist übersichtlich und liefert alle Informationen, die der Verbraucher wünscht", sagte die Berichterstatterin des Europaparlaments, Renate Sommer (CDU).

Na also: Wenn die Ampel zu Unterernährung führt, müssen wir ja froh sein, dass die Politik, von der Normalsterbliche eh keine Ahnung haben, eine sinnvolle Vorentscheidung getroffen hat.

Nährwertkasten, oder Nährwertksterl, Nährwertkästchen: Das ist Politik, meilenweit von den Bürgern entfernt:

“Wir haben heute eine vernünftige Blaupause erstellt, die den Interessen der Verbraucher und der Hersteller gleichermaßen entgegenkommt"

Per Nährwertkastl über den Nährwert von Cola informiert zu werden, wird langweilig: Eigentlich müsste da stehen: Ohne sonderlichen Wert, aber kommerziell nicht uninteressant”, was eine Ampel nun nicht aussagen kann.

Transparente Informationen für Verbraucher durch Pflichtangaben / Gesundheitsausschuss des Europaparlaments entscheidet in erster Lesung

So eine kleine Information, und auch: “Irreführende Ampel verhindert. Renate Sommer MdEP”

Eigentlich hätte ich bei “Nährwertkasten” die Wortschöpfung eines begabten Satirikers vermutet – aber es geht um Diäten-Empfänger, die unsere Unlust auf diese Politik – nicht auf die Demokratie – stark befördern. Insofern ist der “Nährwertkasten” doch wirklich fortschrittlich.
Und alle freuen sich darauf, dass Frau Sommer demnächst mehr aus ihrem Nähkästchen plaudert ;-)

Related posts:

  1. Lebensmittelampel, Lebensmittelkennzeichnung – Was Müssen Wir Wissen?
  2. Die Lebensmittelampel in der Tiefkühlung und kalorienfreies Weizenbier
  3. Die offizielle Bewegung in Deutschland findet statt, wenn…
  4. Hunger durch Wohlstand, Bio-Energie statt Nahrung
  5. Statt e-pad – Für die Oma den I-Pot

Ein Kommentar zu “Der Nährwertkasten – statt Lebensmittelampel”

  1. also “nutrition box” wortwörtlich zu übersetzen wär mir ja auch net eingefallen.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation