Fasten und Heilfasten – Die Fastenspeise – Rezept mit Bild

Die Zubereitung einer “rustikalen Fastenspeise” erfordert neben höchster Konzentration gehobene Kenntnisse der grundlegenden Zubereitungsarten Kochen, braten, backen, dünsten. Vielleicht noch das “Sieden” sollte beherrscht werden,

denn eine Portion “gesottenes Nichts”  ist für Manche bekömmlicher als das Nichts aus der Pfanne.

Grundsätzlich empfiehlt sich jedoch die Zubereitung im Schnellkochtopf – da kann nichts anbrennen.

Rezept Fastenspeise:

Als Faustregel nimmt man pro Person eine Portion von Null Gramm, und bereitet sie nach Belieben zu. Hübsch auf dem Teller drapieren.

Hinweis: Bitte langsam verspeisen – die Sättigung stellt sich meist erst nach 20 Minuten, oder noch später,  ein.

Rezeptvariante Heilfasten

Wir würzen die rustikale Fastenspeise mit einem Tl (unverdorbenem!) Heil pro Portion und erhalten eine hochwirksame Heilfasten-Speise (ohne Abbildung)

Zum Artikel

Abnehmen durch Fasten – die falsche Formel

Related posts:

  1. Heilfasten wegen Bisphenol und eine Wasserflasche, die keines abgibt
  2. Wie war das jetzt mit den Dickmachern?
  3. Mayo-Diät: Portionen und Rationen – Was kommt auf den Teller?
  4. 21 Portionen täglich essen, satt werden und wirklich abnehmen – die Portionsgrößen
  5. Langsam Essen, Bewusst Essen, mit Genuss Essen

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation