Mit Vollmilch schlanker als mit fettarmer Milch?

Es gibt bei der Ernährung offenbar Zusammenhänge, die sich zwar statistisch erfassen, nicht aber wissenschaftlich erklären lassen.
Manchmal ist die Entdeckung dieser Zusammenhänge rein zufällig, und eine weitere Forschung findet nicht statt.
Eine Studie an der Universität in Göteborg bestätigte zum Einen, dass die Ernährungsweise von Kindern sich spätestens mit vier Jahren schon zur Gewohnheit verfestigt hat, zum Anderen:

 


Kinder, die mindestens einmal täglich Vollmilch trinken, hatten einen geringeren BMI als Gleichaltrige, bei denen nur selten Milch auf dem Speiseplan steht. Im Durchschnitt brachten sie vier Kilogramm weniger auf die Waage. Dieser Zusammenhang wurde bei einem häufigen Konsum von fettarmer Milch oder Magermilch nicht beobachtet. Die Autorin vermutet, dass sich Kinder, die häufig Vollmilch trinken, insgesamt gesünder ernähren oder seltener zu kalorienreichen Erfrischungsgetränken greifen. [Quelle]

Welchen Schluss man aus den Fakten zieht, hängt von dem, was man für möglich hält, ab.
Zu beweisen wäre die oben angenommene Erklärung nur mit weiteren, detaillierten Studien.

For more information, contact:
Susanne Eriksson, registered dietician, telephone: +46 70 695 9020, susanne-e-sson@bredband.net
A thesis presented for the degree of Doctor of Philosophy (Medicine) at the Sahlgrenska Academy, Institute of Clinical Sciences, Department of Pediatrics.
Title of the thesis: Studies on nutrition, body composition and bone mineralization in healthy 8 year-olds in an urban Swedish community

Liebe LeserInnen – was meint denn Ihr, warum kalorienhaltigere Milch zu weniger Gewicht führt als entrahmte Milch?

Related posts:

  1. Die Botschaft von der Schnittfesten Milch und vom sexy Tee
  2. Studien zu Denkvermögen, fettarmer Diät und Kohlsuppe
  3. Gen-Soja in Deutscher Milch – Umweltthemen auf einem "Diätblog" – Wen interessierts?
  4. Strichmännchen, Blog-Illustration, Mondsucht und Werbe-Filme für Milch, Schnaps und Zigaretten
  5. Labormäuse schlanker mit Kurkuma

2 Kommentare zu “Mit Vollmilch schlanker als mit fettarmer Milch?”

  1. Vollmilch sättigt wegen des höheren Fettgehaltes mehr, dadurch wird wahrscheinlich insgesamt weniger gegessen. Positiver Nebeneffekt: Vollmilch enthält mehr fettlösliche Vitamine als fettarme oder Magermilch

  2. Bleibt noch die Frage, weshalb der Körper beim Konsum von Magermilch mehr “nachlädt”, als Kalorien-technisch fehlt.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation