Männergesundheit, Ärztefortbildung, Themen

Nähern wir uns dem Thema “Männergesundheit” einmal von der “ärztlichen Seite” aus: Tatsächlich gibt es eine “Gesellschaft für Mann und Gesundheit” mit Sitz in Bad Homburg.
In deren Einladung zum Jahreskongress am 28.11.2009 wird Männergesundheit als “ein noch junges, aber zunehmend interessantes Thema” verstanden, das nicht nur den Urologen und Andrologen überlassen werden sollte,


sind doch Prävention, Lifestyle, Sport und psychomentale Balance fachübergreifende Interventionschancen. … Herz-Kreislauferkrankungen, Männersexualität und Burn-Out – das Spektrum … ist breit.

Exemplarisch die Themen der Referate und Workshops:

  • Herz-Kreislauferkrankungen bei Männern. “Herzinfarkt und
    metabolisches Syndrom sind hierbei ebenso Thema wie der
    sportmedizinische Aspekt”.
  • Vorsorgeprogramm U 25 für junge Männer
  • Chemotherapie bei Prostata- Karzinom,
  • Nachsorge nach Prostata-Karzinom in der urologischen Praxis
  • Männersexualität mit Themen wie Erektile Dysfunktion, Ejaculatio praecox und Libido-Störungen stehen auf dem Vormittagsprogramm.
  • „Mit Power ins Burn-Out: Ärzte als Betroffene und Therapeuten“
  • „Tabakentwöhnung für Ärzte als Kursleiter“.
  • „Adrenopause und DHEA”

Die hier genannten Themen überschneiden sich in weiten Bereichen mit den Fressnet.de-Themen; das metabolische Syndrom beinhaltet per se das Abnehmen; “Lifestyle, Sport und psychomentale Balance” sind hier auch keine unbekannten Begriffe, die Risikofaktoren bekannt.

Noch ein wenig zu sehr im Hintergrund bleibt hier die Frage, wie Männer sich heutzutage definieren wollen, können, müssen, was männlich ist, und welche Rolle Mann heute (noch) spielen kann.

Letztlich spielt diese Frage sehr stark in die Diät-Frage als Frage des Lebensstils hinein; die bisherigen Überlegungen zu einer spezifischen “Männer-Diät” können also nur ein Anfang gewesen sein.

Verwandte Beiträge:

Ein Diätplan für einen Mann

Related posts:

  1. Männergesundheit
  2. Ein Diätplan für einen Mann
  3. Mein Herzinfarkt
  4. Diät und Burn-out
  5. Hibiscustee schützt Blutgefäße und senkt Bluthochdruck

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation