Glühwein, Rezept zum Selbst-Machen und Rezept für kalorienarmen Glühwein

Glühwein Zum Beginn der Winterzeit hier mal ein Glühweinrezept- nicht für heute, aber man kann es ja vielleicht noch brauchen…
Was dem Glühwein-rezept fehlt, ist vielleicht noch die eine oder andere Zimtstange…


Glühweinrezept

Etwas übertrieben erscheint auf den ersten Blick die Menge, aber das klärt sich noch auf:

5 Flaschen Wein
5 reife Orangen
1 Apfel
15 cl brauner Rum
1 Vanilleschote
5 TL Nelken
2 Sternanis
3 Pimentbeeren
5 Kardamon-Kapseln
60 g brauner Zucker

Der Glühwein muss mindestens 30 Minuten auf kleiner Flamme ziehen, damit sich das Aroma entwickeln kann; Kenner trinnken ihn nicht sofort, sondern geben ihm eine Nacht zum Nachziehen.

Abgekühlter Glühwein,  in Flaschen abgefüllt, hält sich problemlos zwei Wochen.

Kalorienarmer Glühwein, Diät-Glühwein, Glühwein zum Abnehmen

“Kalorienarm” ist in den heutigen Zeiten eine oft gestellte Forderung, und es erstaunt, dass “Diät-Glühwein” sich nicht bereits in den Regalen findet. Andererseits ist das Fertig-Glühwein-Gebräu bereits eine abgespeckte Version von Glühwein, jedenfalls, was die Qualität der Zutaten betrifft – aber kein Mensch merkt es…

Kalorienarm ist das obige Rezept, was die Menge des Zuckers betrifft, ja bereits – und Süßstoff am Glühwein – Nein Danke…

Aber – Kalorienarme Getränke zum Aufwärmen sind durchaus denkbar; dazu später mehr (Hier: Rezept: Indischer Gewürztee) – vielleicht haben ja auch die werten LeserInnen eine Anregung?

Foto: cc zemoko

Related posts:

  1. Gemüsebrühe selbst gemacht mit Rezept und was man daraus machen kann – natürlich mit Bild
  2. Curry-Brotaufstrich, vegetarisch-kalorienarm: Rezept zum selbst machen, mit Foto
  3. Rezept mit Bild: Pfannkuchen mit Quark-Käse Aufstrich, vollwertig und kalorienarm
  4. Nussig-scharfer, kalorienarmer Brotaufstrich aus Bohnen, Rezept mit Bild
  5. Viele Diagnosen machen krank

4 Kommentare zu “Glühwein, Rezept zum Selbst-Machen und Rezept für kalorienarmen Glühwein”

  1. es gibt doch so leckere weihnachtstees…. gibts sogar mit bratapfel-geschmack :-)

  2. Klar – wobei ich persönlich Tee, der nach Essen schmeckt, nicht vertrage ;-)
    aber mit einem Malven-Tee mit Kardamon, oder etwas in der Richtung, würde ich auch mal experimentieren.

  3. Diät-Wein ? Iiighitt! Nun ja – wer auf die Linie achten will, der sollte halt insgesamt weniger Alkohol trinken. Als Alternative bietet sich vielleicht Apfelpunsch an (ok, im Apfelsaft sind auch Kalorien drin)… Tja, dann eben nur heißes Wasser :-)

    Das mit dem Stehenlassen über Nacht ist ein guter Tipp, gewinnt wirklich mehr Aroma.

    Ich hab letztes Jahr mal weissen Glühwein gemacht – sehr lecker! Aber die Kalorienzahl kann ich Dir leider nicht sagen. Hier ist mein dazugehöriges Glühwein-Rezept.

    Beste Grüße,
    Manuel

    PS: Einen habe ich noch – vielleicht sollte man das Glühweinrezept mit Stevia versüßen statt Zucker? Weiss nicht, ob es dann wirklich schmeckt, aber Stevia hat deutlich weniger Kalorien als Zucker :-)

  4. @ Manuel:
    “wer auf die Linie achten will, der sollte halt insgesamt weniger Alkohol trinken”
    - ähm, richtig, selbstverständlich. Da gibt es halt noch diese “Suchteffekte”, längst eingetretene Gewöhnung, Toleranzentwicklung und so, deshalb sag’ ich diesen Satz eigentlich nie, weil er dann auch nicht ankommt.
    Aber mal wieder auf “Alkohol und Diät” hinweisen –
    http://www.fressnet.de/q121b_alkohol.htm
    - warum nicht ;-)
    Glühweinrezepte hast Du ja reichlich – mit Portwein hätt’ ich jetzt auch nicht gekannt, aber warum nicht.

    Ansonsten geht’ s ja eigentlich auch per Pi mal Daumen.
    Zu Stevia sag`ich mangels Erfahrung erst mal nichts. Das hat vielleicht auch noch bisher unentdeckte Tücken…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation