“Pink Patch”: Abnehmen ohne Köpfchen, aber mit rosa Höschen, rosa BH und rosa Pflaster

… und rosaroter Brille 

Ab und zu wird auch hier für das “Pink patch” Werbung eingebledet, und, worum es geht, wissen wir nicht. Von der Illustration her könnte man denken, es ist etwas für junge Frauen, die rosa Unterwäsche tragen,  schon schlank sind und es auch bleiben wollen.

Unter dem Titel “Abnehmpflaster” läuft das pink patch nicht, dazu ist schließlich bereits gesagt, was zu sagen ist.

 

Für das pink patch gilt übrigens, nach Werksangaben:

"Keine Erfolgsgarantie. Für bestmögliche Ergebnisse als Bestandteil eines kalorienarmen, fettarmen Ernährungsplans & Fitnessprogramms verwenden."

Ich bin sicher nicht der Einzige, der sich eher seriöse Produktwerbung wünschen würde…

Related posts:

  1. Wenn die Polizei gegen Brustkrebs kämpft…
  2. Mit dem Abnehmpflaster Gewicht verlieren, oder ohne: Abnehm-Pflaster als Ersatz für Diät?
  3. Moderne Mythen: Granderwasser, Pflaster, Narzissmus,Wundermittel, Hoodia
  4. Agar-Agar, Erdbeeren und eine erfrischende, rosa glänzende Schweineschnauze, kalorienarm…
  5. Eine rosa und eine gelbe Novemberrose als Antidepressivum

Ein Kommentar zu ““Pink Patch”: Abnehmen ohne Köpfchen, aber mit rosa Höschen, rosa BH und rosa Pflaster”

  1. Wow, klingt ja echt komisch.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation