Als der faire Handel beim Penny ankam…

… wurde das mit großen Transparenten und Plakaten verkündet. Die Kundschaft interessierte das weniger, meinte die Kassiererin. Und so sah das aus:

Bei solchen Innenansichten stellt sich natürlich die Frage, bei welchem Discounter schon eine Wohlfühlatmosphäre herrscht, und warum das nicht alles ein wenig freundlicher, humaner gestaltet ist…

Ähnlicher Beitrag:

Kaffeekultur Deutschland, Ausschnitte

Related posts:

  1. Wie gut sind die Sportgeräte von Aldi, Lidl, Penny?
  2. Test: Naturgut- Müllbeutel bei Penny
  3. Fairness in Produktion und Handel
  4. Resistente Keime im Handel
  5. Das Wohlfühlgewicht – eine trügerische Größe

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation