Medizinisches Wissen für Alle – besser informiert gesünder leben?

Einige der Meldungen, die im Ärzteblatt erscheinen, sind an Trivialität kaum noch zu überbieten – “Van der Leyen fordert Mütter zum Stillen auf”. Die Liste der erstaunlichen Meldungen lässt sich fortsetzen:

  • 17 Prozent der Deutschen fühlen sich durch die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit gesundheitlich beeinträchtigt. Genauer gesagt: Es gibt Gesundheitsprobleme in diesem Zusammenhang… (Möglicherweise auch einen Zusammenhang von Zeitumstellung und Jo-Jo-Effekt)
  • Adipositas ist ein globales Problem
  • Die Wasserknappheit wird für 2 MRD Menschen zum Problem
  • Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat laut einem „Focus“-Bericht zunehmend Probleme, die Arbeitsfähigkeit Erwerbsloser medizinisch zu überprüfen.
  • Aus Angst vor Regressen verordnen viele Ärzte in Hessen nach Darstellung des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl) keine logopädischen Leistungen mehr.
  • Die Umstellung auf die Sommer- beziehungsweise Winterzeit könnte größere Auswirkungen haben als bislang vermutet. Die innere Uhr kommt durcheinander
  • Geld motiviert…
  • Präventionsgesetz: Ein „Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und gesundheitlicher Prävention sowie zur Änderung anderer Gesetze“ hat das Bundesministerium für Gesundheit vorgelegt.
  • Paradigmenwechsel: Angesichts des demographischen Wandels werde die Gesundheitsversorgung als eine der größten Herausforderung des 21. Jahrhunderts nahezu alle politischen Gestaltungsbereiche durchdringen.
  • Die Bundesärztekammer (BÄK) lehnt die geplanten Pflegestützpunkte ab. „Es ist nicht zu verstehen, warum zur bloßen Koordination von Pflege ein flächendeckendes Angebot von Pflegestützpunkten aufgebaut werden muss.
  • Internetgestützte Nachsorge: Ob ein internetgestütztes Nachsorgeprogramm Bulimiepatientinnen dabei hilft, in ihrem Alltag besser zurechtzukommen, prüft die Götz-Stiftungsprofessur für Essstörungen der Technischen Universität Dresden.

Sicher, diese Liste ist nicht vollständig; sie ist beim Aufräumen des feed-readers entstanden und beinhaltet ältere Meldungen, die ich auf “behalten” gesetzt hatte.

Dabei stellt sich heraus: Links auf einzelne Artikel beim Ärzteblatt verfallen nach einiger Zeit und verweisen dann nur noch auf die Startseite – eine merkwüdige “Linkpolitik”, die mit den Grundsätzen vernetzter Texte – Hypertext – rein gar nichts mehr zu tun hat. 

Für Blogger stellt sich damit die Frage, ob man auf die Ärzteblatt-Links überhaupt noch vereisen soll, wenn sie nach einiger Zeit wieder ungültig werden – für die eigenen Artikel ist es jedenfalls kein Qualitätsmerkmal, wenn die Links nicht richtig funktionieren.

Related posts:

  1. Wissen um die Ernährung – Polemik um das Nicht-Wissen
  2. Die Zeitumstellung und der Jo-jo-Effekt
  3. Gesund leben, rundum gesund leben, und die 100-Euro-Prämie für freiwillige Bewegung
  4. Feodora Zart-Bitter und Ritter-Sport Öko-Feinherb– wer ist fairer, süßer, saurer, besser?
  5. Ernährungsfragen auf Leben und Tod

3 Kommentare zu “Medizinisches Wissen für Alle – besser informiert gesünder leben?”

  1. Uiii – da haben mache Blogger dann echt ein Problem… 8-)

  2. Ohhh… das habe ich noch gar nicht bemerkt. Ich verlinke ja relativ oft dorthin. Ich sehe mein Blog als großes Notizbuch für mich selbst. Es macht natürlich keinen Sinn, Links zu notieren, die nicht halten.
    Danke für den Tipp.

  3. Es ist schon schade, wenn web-Adressen verschwinden, gelöscht werden oder einfach eine andere Adresse verpasst bekommen. URL=Uniform Resouce Locator; da sollte nicht dran gedreht werden, steht so jedenfalls in “Wissenschaftliches Arbeiten im World Wide Web”…

    Es sind ja nicht nur Dokumente mit einem Link plötzlich wertlos, sondern auch Bookmarks.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation