Weight-Watchers 2009 – Neue Entwicklungen?

Waren Anfang 2008 noch die “18 Sattmacher” der Weight-watchers Grund für verunsicherte Fragen, was man denn jetzt essen darf und soll, kommt es voraussichtlich in 2009 zu keinen besonderen Veränderung in der Weight-Watchers Konzeption.

Allenfalls findet sich hier und da mal ein Kalender “Weight-watchers 2009″ in einer e-bay Auktion – mit dem Hinweis “Gibt es sonst nur bei den Treffen zu kaufen”.

  • Points® Tagebücher für ein GANZES JAHR!
  • Gibt es nur bei den Treffen zu kaufen.
  • Jahresübersicht inklusive gesetzlicher Feiertage und Schulferien!
  • Monatliche Erfolgsbilanz
  • Frühlingsrezepte, Sommerrezepte, Herbstrezepte und Winterrezepte mit Punkteanzahl!

Von einer Expansion der weight-watcher-Gruppentreffen kann keine Rede sein, hier ist der Markt gesättigt, jedenfalls im Segment der 45-Minuten-Zusammenkünfte mit Wiegen.

Einkaufsführer und Punktetabellen zum auswärts-Essen sind die Favoriten auf amerikanischen Auktionsplattformen, und auch “Starter-Kits” in unterschiedlichen Ausführungen werden angeboten; manchmal beinhalten sie auch eine DVD mit Fitness-Tipps. Für Rückmeldungen zum Abnehmerfolg sind auch hier kladdenähnliche Gebilde vorgesehen, allerdings nur mit 3-Monatsumfang.

So wird weight-watchrers als vorübergehende Massnahme suggeriert; dass die Gewichtstabelle auch negatives feed-back geben kann, wird in der Anfangseuphorie gern ignoriert, der wahrscheinliche Jo-Jo-Effekt verdrängt.

Daten zu den wirtschaftlichen Erfolgen der weight-watchers sind, wie immer, nur schwer zu bekommen und andererseits auch selten aussagekräftig, da z.B. Product-Placement-Ausgaben nur selten an die Öffentlichkeit kommen, und zum Anderen auch Berichte wie dieser einen Gegenwert für weight-watchers darstellen, der nicht bilanziert wird, also ein wenig so etwas wie unbeabsichtigte PR darstellen.

Andererseits sind die “Weight-watchers” in der Abnimmdiskussion nun einmal ein Moment, das nicht ignoriert werden kann, da sie das “Abnehmen nach Punkten” erfolgreich als einzig selig machende Methode in den Köpfen verankert haben.

Innovative Konzepte haben gegenüber den so geschaffenen Denkgewohnheiten relativ kleine Chancen, überhaupt wahrgenommen zu werden – das gilt natürlich auch für ein Konzept wie die “28 Schritte zum Wunschgewicht“. 

Related posts:

  1. Neues Programm bei Weight Watchers
  2. WOZ-Kolumne zu den Weight-Watchers
  3. Weight watchers und Klinische Abnehmprogramme im Vergleich
  4. Der Gesundheitsminister und die Weight-Watchers
  5. Weight-Watchers, Fertigprodukte und die Unmündigkeit der Verbraucher

Ein Kommentar zu “Weight-Watchers 2009 – Neue Entwicklungen?”

  1. [...] es also ein “neues Programm Weight Watchers 2009” geben wird oder nicht, werden wir bald [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation