Weight-Watchers, Fertigprodukte und die Unmündigkeit der Verbraucher

Doch, es gibt auch bei den Weight-Watchers sinnvolle Aussagen:

Abnehmen kann noch erfolgreicher sein, wenn gute Gewohnheiten Schritt für Schritt in den Alltag integriert werden.

Der Satz findet sich in einer Pressemitteilung und klingt schon fast Philosophisch. Warum nur?

Ganz einfach: Schlechte Gewohnheiten kann man nicht bekämpfen. Sie sind hartnäckig, und je mehr man sie bekämpft, sich in den Kampf mit den schlechten Gewohnheiten verstrickt, desto stärker wird (“indirekt”) die Bindung an die schlechten Gewohnheiten.
Ein Ausweg: Die schlechten Gewohnheiten mit “Missachtung strafen” und nach und nach zu besseren Gewohnheiten übergehen.

Es handelt sich hierbei um uraltes Wissen, das bloß nicht mehr gelehrt wird. Diese Weisheit dann noch rhetorisch mit  “abnehmen” und Weight-Watchers verknüpfen, mit einigen anderen Aussagen und dem Hinweis auf das neue, “noch effektivere Punktesystem” verknüpfen, und fertig ist die Pressemitteilung.

Mit Aufklärung hat dieses Vorgehen wenig zu tun: Die Kunden sollen ja mit allen Mitteln an das Programm gebunden werden: Es geht ums Geld, nicht um die Mündigkeit des Verbrauchers. Der muss von der “uralten Weisheit”, wie sie im Tao-Te-King und an vielen anderen Stellen der Überlieferung zu finden ist, ja nichts wissen.

Bei den Treffen geben Coachs von Weight Watchers fachlich fundierte Anregungen für richtige Verhaltensweisen – und das ganz individuell.

Nehmen wir mal an, die Coachs empfehlen auch, sich im Supermarkt bei den Weight-Watchers-Fertigprodukten” zu bedienen. Da sind wir dann schon bei der nächsten Pressemitteilung: Es gibt auch bei den Weight-watchers ein Qualitätsversprechen:

den Verzicht auf Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und künstliche Süßstoffe.

Die Erfinder diese Qualitätsversprechens sind die Weight-Watchers aber, glaube ich, kaum. Genauso wenig, wie Nestlé die Adipositas-Beratung  Betreuung und Beratung innerhalb eines ausgewogenen Ernährungsprogrammes erfunden hat, mit der Europa demnächst beglückt wird.

Related posts:

  1. WOZ-Kolumne zu den Weight-Watchers
  2. Neues Programm bei Weight Watchers
  3. Weight-Watchers 2009 – Neue Entwicklungen?
  4. Der Gesundheitsminister und die Weight-Watchers
  5. Weight watchers und Klinische Abnehmprogramme im Vergleich

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...

Rubriken

Archive

Motivation