Frühstück: Müsli-Test bei Utopia und Käsekuchen bei Fressnet

Müsli, fertig gemischt, ist seit wann-auch-immer keine Utopie mehr, sondern alltägliche Realität; wahrscheinlich, seitdem der Begriff “Müsli-Freak” sich aus dem Sprachgebrauch verabschiedet hat.

Bei Utopia gibt es nun den “Müsli-Test” für Konsumenten, die es lieber vorgemischt haben. 

Die Bewertungen reichen von

staubig-grauen Mix, der außer fadem Geschmack und vielen Sonnenblumenkernen wenig zu bieten hat,

bis zu einem einladenenden

Erinnert zwar optisch stark an Vogelfutter und ist sehr kleinteilig, aber der ausgewogenene Geschmack überzeugt.

Die Alternative wäre nun ein selbst gemachtes Müsli mit Flocken und Obst nach Wahl, meist in Quark eingerührt, oder auch einmal kein Müsli, zum Beispiel, wenn die Flocken gerade mal alle sind…

Quark, etwas Zucker, etwas Getreide und Obst – soweit hat der Käse-Kuchen ja auch die gleichen Inhaltsstoffe wie das obligate Müsli – die zwei zusätzlichen Eier sollten nicht schaden – und die etwas längere Zubereitungszeit muss einkalkuliert werden.

Und abkühlen muss dieser vollwertige Müsli-Ersatz noch.

Extra-Tipp: Wer den Käsekuchen im Büro zubereiten möchte, kann dafür auch die meist vorhandene Mikrowelle benutzen. Aber fragt mich nicht nach Risiken und Nebenwirkungen dieser Zubereitungsform…

Related posts:

  1. Zwetschgen-Quark-Brotaufstrich – “Diät” auf Tostbrot
  2. Test und Verkostung: Ahle Wurscht aus Hessen
  3. Zwischenbilanz: Positive Trends bei Fressnet.de/Fressnet-Diät
  4. Hanföl-Test
  5. Test: Verführung zum Diäten-Test!

Ein Kommentar zu “Frühstück: Müsli-Test bei Utopia und Käsekuchen bei Fressnet”

  1. Ohne Müsli zum Frühstück ist bei Anja und mir der nachfolgende Tag kein richtiger Tag ;-)

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation