Die “Mais-Tortilla-Pizza” – ultimativ dünn und knusprig

Die mexikanische Mais-Tortilla, verwandt mit Burrito, Quesadilla und Taco, wird aus nixtamalisiertem Mais hergestellt; erst diese Vorbehandlung erschließt das Vitamin B3 aus dem Mais und macht es möglich, ein gut zu Teig zu verarbeitendes Maismehl herzustellen. Hierzulande gibt es die Maisfladen auch – eingeschweißt und  aufs Gekauft-  und Fertig-Gebackenwerden  wartend.

Diese dünnen Fladen -  “pur” aus dem Backofen und als knusprige Beilage zu einem Chinakohl-Curry sind sie hier erst kürzlich aufgetaucht – lassen sich auch sehr schön als Pizza-Boden verwenden:

Zunächst einmal den Fladen nur kurz backen, bis er am Rand leicht braun wird, aber noch ein wenig biegsam bleibt.
 

Dann geht es ans Belegen: Weil der “Pizzaboden” so dünn ist und nicht aufweichen soll, braucht es nur wenig Sauce – die darf aber geschmacklich sehr stark sein.

Die Hyper-Tomatensauce: Das war zunächst einmal Tomatensaft mit pürierter, frischer Chili, Salz und zwei Wochen zum Fermentieren. Dann abgeschmeckt mit Kräuteressig, Kreuzkümmel und etwas Curry – sie enthält somit Milch- und Essigsäure, ist aber nicht sauer.
 

Dünn geschnittene Zwiebelringe, Cocktail-Tomatenscheiben auf der einen Hälfte, guter, alter Bergkäse auf der anderen Seite; Würze bringt die Sauce schon mit, kann also ansonsten entfallen.

 

Backtemperatur und -Dauer muss jeder selbst entscheiden, bei mir hatte die Zeit für einen winzigen, improvisierten Radieschengrün-Zwiebeldalat mit Öl und Essig gereicht.
 

Der letzte Schritt ist schnell geschehen und führt dazu, dass die Tortilla-Blitzpizza sich zu einer Art  “Calzone” verwandelt, das macht sie zwar nicht schöner, aber leichter handzuhaben:

 

Wie man an der Knickkante sieht, ist die Tortilla recht knuspig-knackig geworden – ein Effekt, der zur Abwechslung auch mal ganz schön ist und sonst bei Chips & co. gesucht wird, hier aber fast fettfrei zu haben ist.

 

Bilder aus einer mexikanischen Tortilleria auf dem Blog “Schüsselglück” – viel Glück mit Euren Tortillas und Pizzen wünsche ich den Leserinnen und Lesern hier wie dort ;-)

 

 

Related posts:

  1. Tortilla de Patatas, (Koch-) Kunst als Krisenbegleitung
  2. Kaum wirksames Plastik-Verbot, Arbeit und Umwelt-Anpassung, Schlankheits-Rassismus, Nachhaltigkeits-Ernährungsberatung
  3. Katastrophen sind machbar, Invasion migrierter Rezepte, Lohn der Treue
  4. Diätplan zur Reisdiät, Rezepte mit Bildern
  5. Ernährung: Du musst nicht perfekt kochen – Dein Essen ist gut genug!

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...

Rubriken

Archive

Motivation