Diäten-Bewertungen – was fehlt

Während Ökotest noch kürzlich – unter Berufung auf die Verbraucherberatung – etlichen Internet-“Portalen” zur Ernährungsberatung ein “mangelhaft” attestiert hatte, bleibt die Frage, was Ökotest denn nettes zu den Beratungsangeboten bezüglich Diäten anzumerken hat.

Bei der Ernährungsberatung ist festzustellen:

… die Qualität der Informationen variiert sehr stark – von Banalitäten und unsinnigen Diät-Tipps bis zu wissenschaftlich abgesicherten, hilfreichen Informationen für Betroffene.

Bei den Diäten wird alles, was bekannt ist, durchgekaut, und bei “Schlank im Schlaf” (als Beispiel) kommt die Schlussfolgerung: “Langfristig wird das Konzept wegen der Einschränkungen bei der Mahlzeitengestaltung schwer durchzuhalten sein.”. Das kennen wir ja von vielen Diäten, das wird niemand einer “Diät” übelnehmen…

Anführungszeichen werden gesetzt, wo sie nicht hingehören:

Man gewinnt den "falschen" Eindruck, dass allein die richtige Kombination bzw. Trennung von Eiweiß und Kohlenhydraten praktisch "automatisch" zur Gewichtsabnahme führt. Der abendliche Verzicht auf Kohlenhydrate ist nicht sinnvoll, weil das Gehirn auch nachts Glucose benötigt.

Ich vermisse hier die eindeutige Klassifikation: Quatsch-Diät. Eigentlich habe ich nichts gegen (gelegentlichen) Quatsch – aber viel gegen verordneten Unfug. Der Wunschtraum “Schlank im Schlaf” wird mantrahaft, millionenfach (so jedenfalls die Auflage der Bücher des Diät-Gurus) vorgebetet, nachgebetet, vervielfältigt. Zu bedenken ist schließlich auch, was diese Überpräsenz bewirkt, und ob man da nicht energischer gegensteuern müsste. Gegensteuern ist auch beim Phänomen “Essstörung” angesagt, aber wie?

Auf der Strecke bleibt bei der Besprechung all der üblichen Diäten das tiefere Nachdenken, bleiben Außenseiterdiäten (oder Diät-Außenseiter) wie die Portionsdiät. Wie wäre es denn damit, die einmal nach den gängigen Kriterien zu testen?

Related posts:

  1. Halbgötter, Helden und Opfer der Ernährungsberatung
  2. Sanft in den Schlaf, und schlank aufwachen!
  3. Schlank und satt im Wachzustand
  4. Was haben Britney Spears, Thomas Gottschalk, Kevin James, Michelle Hunziker und Michael Ballack mit der Schlank im Schlaf Diät gemein?
  5. Das winzige Stückchen Wahrheit am “Abnehmen im Schlaf” (SIS): Abnehmen im Traum

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation