Tim Mälzers vegetarische Bolognese

Wenn ich eines nicht schaue, sind es die Koch-Shows und Koch-Selbstdarstellungen im Deutschen Fernsehen, egal ob öffentlich-rechtlich oder privat.

“Deutschland sucht den Super-Eintopf”: Dann soll es halt meinetwegen suchen.

Beim Surfen habe ich dann das vegetarische Rezept in der Mediathek gefunden, und dass es da zu finden ist, zeigt den gesunden Trend, einfach, fleischlos, ressourcenschonend und vielleicht auch preisgünstig zu kochen an, der “in der Mitte” angekommen ist.

Mälzer verarbeitet

  • 500 g gemischte Pilze (z. B. Champignons, Shiitake-Pilze, Austernpilze)
  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 4 El Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 Stiele Thymian
  • 1 El Tomatenmark
  • 2 Dosen geschälte Tomaten (à 425 g EW)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 400 g Spaghetti
  • 100 g geriebener ital. Hartkäse (z. B. Parmigiano reggiano)

Warum die Pilze in der Küchenmaschine gehackt und im Backofen angetrocknet werden, erschließt sich mir nicht, ob genau 400 ml Wasser zugegeben werden müssen, weiß ich auch nicht, aber die Schmorzeit von knapp einer halben Stunde wird schon in Ordnung gehen.

Bei dem Rezept kann man sowieso improvisieren – die Lorbeerblätter sollte man aber doch schon im Hause haben.  Manche haben sie auch im Garten oder im Treppenhaus.

Was das edelsüße Paprikapulver betrifft: Das müsste ich eigentlich auch da haben. Mehr darüber demnächst, bei Portionsdiät. de.

Related posts:

  1. Tom Kha, Selbstwert, Ein Pizzapräsident, Wertvolle Fladen, Einhorndiät
  2. Start-Ups mit “Fermentation”, Kartoffelsalat, Nudelgerichte, Greenpeace, Verantwortung und Perspektiven
  3. Ernährungsumstellung ist mit Arbeit verbunden, die wir uns doch gerne abnehmen lassen: Kneten, Rühren, Schlagen mit der Küchenmaschine
  4. Bausteine der Nachhaltigkeit – Hier: Tomaten
  5. “Hitzefrei”, Schritt-für-Schritt-Taboulé-Rezept, Zensur, Skandale und erfundene Skandale

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation