Blogs und Twitter-feeds für Essens-Aktivisten

Was sich in der englischsprachigen Szene herausbildet: Food-Aktivisten, die für besseres Essen und gerechtere Verteilung der Nahrungsmittel eintreten – könnte bei uns ja noch kommen.

 

Ein Artikel bei Foodtank.org listet 118 Twitter-feeds für Food-Aktivisten auf. Muss man die alle kennen?

Ein Artikel im Guardian zeigt das wachsende Potential kleiner, häuslicher Gärten auf.

Dass von der Lebensmittelverschwendung letztlich (nur) die Agrarindustrie profitiert, wird in einem Artikel der Huffingtonpost behauptet.

 

 

Die Rubrik “Nachhaltigkeit” der Portionsdiät

Related posts:

  1. Unbefangen mit überflüssigen Diät-Seiten und Diät-Blogs umgehen und sieben Tipps, nützlichen Blogs zu nutzen
  2. Die Philosophien des Essens & Besser-Esser-werden
  3. Der langsame Luther und die Essens-Reformation heute
  4. LOHAS-Netzwerk und LOHAS-Fahrplan – "Offener Tisch" und eine andere Kultur des Essens
  5. Gesundes Essen als Gemeinschaftsaufgabe

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...

Rubriken

Archive

Motivation