Spirulina: Zucht und Verzehr

Algen waren einmal der Hoffnungsträger für eine gesunde Ernährung; ein Video von 1989, das ein Projekt von Dr. Ripley D. Fox in Togo vorstellt, belegt das:

Die Vorteile der Spirulina werden ja ausführlich dargestellt, und der Film wirkt recht glaubwürdig – ein wenig Skepsis kann aber auch nicht schaden.

Zum Thema Gesundheit und Spirulina weiß Wikipedia vor allem, dass die Studienlage schwierig ist.

Interessant für Manche: Bei der Behandlung von Patienten mit allergischem Schnupfen gab es positive Ergebnisse,

Allerdings konnte das Projekt nicht in Frieden weiterlaufen – wegen irgendwelcher Kriegswirren ist es eingestellt worden. Das Beispiel zeigt, dass bei aller Diskussion um die Welternährungskrise der Frieden die wohl wichtigste Ressource für nachhaltige Landwirtschaft ist.

Ein neueres Beispiel aus Frankreich zeigt, dass der Wille zur Spirulina-Kultur ungebrochen ist, wenn es um die “gesunde Ernährung” geht.

Unbestritten ist ja, dass Algen die Nahrungsquelle ist, die am schnellsten wächst; die Verwendung als Energiepflanze steht, bei fallenden Produktionskosten, vor der Tür.

Siehe auch:

nachhaltigkeit-diaet

Gesunde Ernährung und nachhaltiger Lebensstil

Related posts:

  1. Studie zum nationalen Verzehr
  2. Ein Hoch auf die Gentechnik
  3. Welternährungstag: Nahrung als Menschenrecht

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.
  • Asia: Ingwer ist auch in der asiatischen Küche sehr beliebt. Es gilt auch als ein sehr...

Rubriken

Archive

Motivation