Drei von fünf Diäten scheitern

– so eine Ernährungsstudie der Techniker-Krankenkasse.

Ein Wunder ist das nicht: Diäten sind oft recht konzeptlos, und die Teilnehmer finden keine adäquate Unterstützung.

Die drei beliebtesten Methoden zum Diäten: halb so viel zu essen (FDH), Punkte oder Kalorien zu zählen und ausschließlich einzelne Lebensmittel wie Kohl oder Ananas zu essen. Das bringt aber nur kurz etwas: "Bei einer einseitigen Diät verzichtet man für einen begrenzten Zeitraum auf bestimmte Lebensmittel. Währenddessen läuft der Organismus auf Sparflamme. Ist die Diät beendet, verfällt man meist wieder in alte Gewohnheiten und der Körper legt dann sogar verstärkt Energiereserven an", erklärt die TK-Ernährungsexpertin Nicole Battenfeld.

Die Beliebtheit der genannten “Methoden” verdankt sich der Trägheit der Masse:

Sie ist unkreativ und fällt auf ihre eigenen, dummen Sprüche herein, wobei der Effekt sich gegenseitig verstärkt und die offenkundigen Fehler der Empfehlung, etwa: “Iss doch nur die Hälfte!” nicht von selbst erschließen, das Ergebnis der falschen Aussage aber wird der Willensschwäche der Gelackmeierten zugeschrieben.

Besser ist es daher, die Ernährung grundsätzlich und dauerhaft zu ändern. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte – nicht weniger, sondern anders zu essen ist der richtige Weg. Fast jeder zweite Deutsche (46 Prozent) hat das schon einmal versucht und zwar meist mit Erfolg: Bei sechs von zehn Befragten, die eine Ernährungsumstellung probiert haben, funktionierte diese auch langfristig.

Bravo! Am besten noch mit Plan und System. Ich empfehle die Portionsdiät, und was empfiehlt die TK?

http://www.tk.de/tk/pressemitteilungen/gesundheit-und-service/521232

Related posts:

  1. Wenn der Partner Diät macht, und andere Diät-Nachrichten
  2. Ungeliebte Wahrheiten: Diäten können an der Persönlichkeit scheitern
  3. Abnehmen – 50 Diät-Tips unter der Lupe
  4. Diäten – zum Scheitern verurteilt?
  5. Abnehmtipps für den Alltag

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Sabrina: Schön, dass du bei der Bilanz dabei bist! Mit Spirulina und Algen zu experimentieren,...
  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...

Rubriken

Archive

Motivation