Die neue griechische Drogenwelle

Der Blick aufs internationale Geschehen ist unserer Politik abhanden gekommen – oder Berichterstattung in D: In einem

climate of pervasive uncertainty –where suicides have also shot up and the spread of HIV infections has assumed epidemic proportions – drug addicts (a population believed to be around 25,000 strong), have become increasingly self-destructive. And, experts say, young Greeks marginalised by record rates of unemployment – at 64% Greece has the highest youth unemployment in the EU – are leading the way. (Quelle)

Nein, hier ist niemand für diese Zustände  mitverantwortlich, nie und nimmer. Entsetzt ist auch niemand.

Related posts:

  1. Rheingauer Mango-Sorbet und Griechische Kirsch-Gruetze

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...
  • DerJens: Ich verstehe. Vielen Dank für deine adäquate Antwort :)
  • Stefanie: Oh, das freut mich aber, dass dich meine Mini-Cheesecakes angelockt haben :-) Ich...

Rubriken

Archive

Motivation