Sterben für Red Bull…

Ohne aggressive Werbung ist im Wettbewerb kein Durchkommen – so nett das Produkt auch sein mag. Alles braucth sein Image, die Marke muss bekannt zund beliebt werden, am Besten, man knüpft einen neuen Mythos.

Wenn ein Getränk doch keine Flügel verleiht

Mit seinen Energy-Drinks hat Red Bull ein Milliardenimperium geschaffen. Ein Grund für den Erfolg: Eine bislang einzigartige Marketingmaschine. Red Bull hat die Formel 1 verändert, einen Sprung aus der Stratosphäre gesponsert, Extremsportarten auf die Spitze getrieben. Doch der PR-Hype von Red Bull ist umstritten. Bei einigen Aktionen sind Sportler tödlich verunglückt. Geht Red Bull zu weit? (Quelle)

Mo, 29.04.13 | 22:45 Uhr

Related posts:

  1. Zugekokst mit 36.000 Dosen Red Bull Cola
  2. Fortschritt, Ernährungsplanung, Spannung
  3. Körpergewicht, Figurziele und: Realistische Erwartungen richtig “verkaufen”
  4. Schnuller oder Red Bull – Jacke wie Hose, oder so ähnlich
  5. ProPoints oder Pro-Points – die neue Punkte-Klasse von Weight-Watchers

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...
  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...

Rubriken

Archive

Motivation