Nasi Goreng – gebratener Reis

Heutzutage soll’s schnell gehen, bei der Essenszubereitung. Deshalb kommt das Essen manchmal aus der Tiefkühlung in die Mikrowelle – und soll dann so gut wie selbst gekocht sein.

Beim Nasi Goreng trauen sich Viele vielleicht auch nicht heran:

 

Eine einheitliche Rezeptur gibt es nicht. Der Reis wird zunächst gekocht und abgekühlt. Dann wird er mit Öl, Lauch, Zwiebeln und Knoblauch angebraten. Dazu kommen Fleisch (Huhn oder Rind, in nichtislamischen Gebieten auch Schwein) und Meeresfrüchte (wie Garnelen oder Krabben) sowie weitere Zugaben wie Gemüse, Keimlinge oder auch Pilze. Typische Würzmittel sind Sojasauce, Sambal Oelek und Chutneys. Daneben wird mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Chili und Currymischungen gewürzt. Verbreitet ist die Zugabe von Eiern, die als Rührei während der Zubereitung oder als Spiegelei bzw. Omelettstreifen am Ende der Zubereitung hinzugefügt werden.

In Indonesien und Malaysia wird Nasi Goreng als eigene Mahlzeit oder zusammen mit Gemüse, Currygerichten und gebratenem Tempeh serviert. Andere Beilagen sind Krupuk, ein Spiegelei oder Satay-Spieße. Eine solche Speisenzusammenstellung wird als Ganzes als Nasi Campur (wörtlich Bunter Reis) bezeichnet.

In Deutschland werden Varianten des Gerichtes oft als „gebratener Reis“ in Asia-Imbissen angeboten. Ein verwandtes Gericht auf Nudelbasis ist Bami Goreng. (Quelle)

Im April-Heft der Zeitschrift “Test” gibt es einen Vergleich mehrerer TK-Reisgerichte:

Das beste Nasi Goreng im Test kommt von Frosta. Das Gemüse ist knackig, das Fleisch zart und der Reis locker. Für wenig Genuss sorgt dagegen das Nasi Goreng von Netto Supermarkt. Es riecht deutlich brandig und schmeckt bitter. Das Fleisch ist leicht gummiartig und schwammig. Elf der zwölf Gerichte wurden nicht nur in der Pfanne, sondern auch in der Mikrowelle zubereitet. Geschmacklich überzeugen konnten dabei nur die Gerichte von Frosta, Lidl und Ökoland. (Quelle)

Bei der “Test” kann man sich die kompletten-Testaussagen herunterladen;

Nasi Goreng ist die Leibspeise vieler Indonesier. Und auch Europäer lieben das aromatische Pfannen­ge­richt mit knackigem Gemüse, gekochtem Reis, zarten Fleisch­streifen und vielen verschiedenen Gewürzen. … Die Stiftung Warentest hat zwölf Nasi Gorengs aus dem Tiefkühlfach getestet. Das erfreuliche Ergebnis: Immerhin fünf Gerichte erhielten die Note gut. Ein Fertigge­richt fiel bei den Testern durch und bekam ein mangelhaft.

Bei mir kommen ja fast gar keine Fertiggerichte auf den Tisch – und selbst gekocht ist die Rezeptur immer wieder anders.

 

Related posts:

  1. Gebratener Radiccio und andere Köstlichkeiten im Juli
  2. Rezept + Fotos: Kochbanane, gebraten, mit Reis und Tomatensauce
  3. Schlankes Rezept: Hühnerbrühe mit Reis, Champignons und Petersilie
  4. Curry-Reis mit Bohnen und Mais im Rahmen einer Frühlingsdiät; Rezept mit Bild
  5. Das schmeckt den Deutschen am besten

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation