Biofach 2008 – Bloggertreffen

Wenn die durchschnittliche niederländische Vier-Personen-Familie im Februar ihre Wochenenden mit Skifahren verbringen will, nimmt sie auch in Kauf, deutsche Autobahnen zu verstauen, um ihrem koreanischen SUV Auslauf zu gewähren. Damit keine Langeweile aufkommt, hat jedes Kind seinen Flachbildschirm in der Kopfstütze des elterlichen Sitzes integriert.

Bleibt den Stauverursachern nur eine nachhaltige Erholung zu wünschen…

Messe Nürnberg, Pressezentrum Ost

Zum Treffen der Blogger, die sich mit Bio und Nachhaltigkeit beschäftigen, bin ich jedenfalls zu spät gekommen.

Das war sehr schade, denn besonders die Kennenlern-Runde ist doch besonders wichtig, wenn Blogger sich einmal “live” kennenlernen können.

Das Bloggertreffen an sich ist eine gute Idee: Dass Blogger auf einer Messe Journalistenstatus genießen, hat es m.W. bisher noch nicht gegeben. Um Herwig zu zitieren:

Dank an die NürnbergMesse, Geoffrey Glaser (gute Seele des Bloggertreffens), Peter Ottmann (Chef mit Weit- und Überblick), das Caterer Team von Lilly und vor allem an alle Gäste, die entweder erschienen, oder absagten (wo gibt´s denn sowas noch?).

Saft im Karton

Nicht bei allen, aber bei einigen Gesprächen stand eindeutig der Saft im Vordergrund.

Der kommt bei Walters nicht in die Tüte, aber in den Karton und wird, besonders, wenn es Aronia-Saft ist, fleissig beworben:

Wäre die Messe doch schon vorbei!

Könnte noch jemand nachtragen, mit wem Kirstin hier im Gespräch ist, wäre ich sehr dankbar.

Weitere Impressionen zu nachhaltigen Gesprächen:

Sjörn und Reto

Manuel (erstellt Vital-Genuss).

Fragen wie “Wie Qualität sichern und Greenwashing verhindern?” werden sicherlich noch in der nahen Zukunft diskutiert werden.

Vielleicht auch die Rolle der Blogger bei einer – was immer das auch sei – ökologischen Umgestaltung, nachhaltige Kooperation und, natürlich, der Umgangsformen, angefangen beim “Blogger/”Ikea-Du”” bis hin zu SEO-Fragen.

Und, da Blogs auch ein 1:1 Medium sind, wünsche ich dem Horst hier noch, dass er bald wieder ganz gesund ist!

Nachtrag: Eine Liste der Bloggerbeiträge zum Bloggertreffen gibt es beim Gastgewerbe Gedankensplitter.

Weiterer Beitrag zur Bio-Fach: Rundgang
.
.

Artikel: Lohas, Nachhaltigkeit, Politik Lohas, Nachhaltigkeit, Politik

Related posts:

  1. Das Bloggertreffen auf der Biofach 2011
  2. Bloggertreffen – fast schon eine Anmeldung
  3. Blogger-Treffen am 19.2.2010 in Nürnberg
  4. Biofach-Rundgang: Wein, Wurst, Saft, Kakao
  5. Selbstbewusst einkaufen mit dem Heiligenschein – Gewissen und Diät

6 Kommentare zu “Biofach 2008 – Bloggertreffen”

  1. [...] Wunschgewicht mit Fressnet-Diät Balance statt Übergewicht – Leben mit Leib und Seele « (Ess-) Störungen im Märchen, Versuch zur Diät mit Märchen und zur Märchentherapie Biofach 2008 – Bloggertreffen » [...]

  2. Das sind Michael Wenzl von den Farmbloggern und Ralf Hense vom Kleinsthof bei Kirstin. Und tut mir leid, dass wir keine Gelegenheit hatten, direkt mal zu gesprächeln …

  3. Danke 8-)

  4. @Reto: Danke für die Ergänzungen! Das mit dem Gespräch holen wir, wenn/sobald möglich, nach – es war ja leider meine Verspätung…

  5. [...] Will sagen: So etwas finde ich schön – das letzte Bio-Fach-Bloggertreffen wäre dann vielleicht als ein guter Anfang zu betrachten, wenn die Blogger bis dahin noch einen Tick mehr kooperieren. [...]

  6. [...] Biofach 2008 – Bloggertreffen [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • DerJens: Ich verstehe. Vielen Dank für deine adäquate Antwort :)
  • Stefanie: Oh, das freut mich aber, dass dich meine Mini-Cheesecakes angelockt haben :-) Ich...
  • DerJens: Super Beitrag! Heute kann man sich echt nicht mehr sicher sein, am besten man lebt als...
  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)

Rubriken

Archive

Motivation