Die einfachste Diät der Welt

“Dr. Stefan Frädrich ist ein Experte für Selbstmotivation.” So steht es unter einem Video geschrieben, in dem es um “die einfachste Diät der Welt” geht. Hat Frädrich das jetzt aufgenommen, um sich zu motivieren? Vielleicht auch das. Er erzählt, wie “wir” am einfachsten Diät machen, ohne viel davon zu merken, so ein bisschen eine “Nebenbei-Diät”, in der es jetzt immer einen Salat vor der Pizza gibt,

und auch eine Flasche Wasser, weil das vom Körper ja erhitzt werden müsse, bis es Körpertemperatur erreicht hat. Den Tipp, doch mal ein kühles Bad zu nehmen, gibt es hier – von fressnet.de – noch als gratis-Zugabe…

 

Der Mann, der viele Schwierigkeiten im täglichen Leben auf die Einflüsterungen eines Schweinehunds zurückführen will, hüpft uns im Film etwas vor, um zu belegen, dass alles in Ordnung ist, wenn beim Hüpfen nichts schwabbelt – ein Kalauer, der je nach Sichtweise auch an Diskriminierung grenzt. ist.

Um “unbezahlbare Informationen” handle es sich, meinte ein jubelnder Kommentator – schau’n wir mal, wem sie was nutzen. Wer will, kann sich auch noch den Vortrag über die “Komfortzone” anschauen, der hat mir – abgesehen von dem omnipräsenten Schweinhund – besser gefallen. Vielleicht hab’ ich das auch bloß besser verstanden, weil ich es schon aus einem älteren Diät-Buch kannte – dazu kommt vielleicht** noch mal ein Artikel.

 

Interessant ist, wie die einfachste Diät der Welt an anderer Stelle in ein paar Minuten zusammengefasst wird, Frädrich aber dennoch den Kauf des Buches empfiehlt: Wenn seine Diät so einfach ist, sollte es doch genügen, sie in ein paar Minuten zu erklären.

Aber es ist nicht so einfach, wie er es darstellt, und nicht alles, was er darstellt, ist korrekt. Einsprüche finden sich in den Kommentaren zu Hauf, aber darauf wirklich einzugehen, bleibt er schuldig. Solche Bücher bleiben Sachbücher und haben nicht das Zeug zur wissenschaftlichen Veröffentlichung – deshalb geht auch kein Wissenschaftler auf so etwas ein. Das ist schade – ähnlich könnte es der Portionsdiät ergehen, die eigentlich auch das Prädikat “einfach” verdient hätte, jedenfalls vom Kalorienzählen wegführt.

Kennen Sie die “Einfachste Diät der Welt”? Nein, nicht FDH … “Das Plus-Minus-Prinzip”! Welche Faktoren machen ein “Plus” auf unserer Waage, welche ein “Minus”? Wer sich damit auskennt, darf alles essen. Denn: Unterm Strich kommt’s auf die Bilanz an.

Und die Bilanz, die im Spannungsfeld von Angebot und Nachfrage (beide sind riesig)  erstellt wird, sagt etwas über Gewinn und Verlust aus. So weit also die Binsenweisheiten.

Related posts:

  1. Ein sommerliches Bloglogo mit zufälligem Hintersinn, Probleme, die Mohn der Welt bereitet
  2. Die Welt, die Umwelt – Unsere Welt?
  3. Das kleinste Sportstudio der Welt
  4. Die Welt ist Klang – Am Anfang war das Wort
  5. Komasaufen, Panikmache, Wahlkampf und bei der WELT werden Ökos gekeult

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation