Kein Fett weg mit Ultraschall?

Die Verbraucherzentrale Hessen hat vor irreführender Werbung zur Fettreduktion durch Ultraschall-Behandlung gewarnt. 

Figurstudios würden Behandlungen anbieten, die vortäuschten, dass Fettpolster und Cellulite durch Ultraschallwellen dauerhaft und erfolgreich verschwinden könnten. (Quelle)

 

Die (unbewusste) Gedankenverknüpfung “Schnell abnehmen – abnehmen mit Schallgeschwindigkeit – mit Ultraschall abnehmen” ist vielleicht für die Akzeptanz der “Therapie” mit Schallwellen verantwortlich, und “Schön und schlank durch Ultraschall” klingt ganz nett, oder auch verlockend. Die Abmahnungen der Verbraucherzentrale werden aber wenig daran ändern, dass solche Angebote gemacht und nachgefragt werden.

Nicht zielführend war dann allerdings dieser Hinweis:

„Solche Angebote sind unseriös, bestenfalls wirkungslos und meist teuer.“ Die kostenlose Checkliste „Testen Sie Ihr Diätprogramm“ soll Frauen helfen, solche Angebote überprüfen zu können.

Der Punkt “Testen Sie Ihr Diätprogramm” war unter dem o. a. Link nicht zu finden, wenn er auch bitter nötig wäre. Als kleiner Trost hier ein Link zu mehr Lebensmittelklarheit; auf der gleichnamigen Seite gibt es interessante Details, wie

Pro Kopf konsumiert jeder Bundesbürger jährlich Schokolade im Wert von rund 46 Euro. Ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. Und das lässt sich die Branche Einiges kosten: Im Jahr 2010 steckte sie 790 Millionen Euro in die Werbung für Süßwaren.

Das sind merkwürdige Zahlen;  81,8 Mio. Einwohner leben in Deutschland, vermutet das statistische Bundesamt. 9,66 Euro Süßwaren-Werbung pro Kopf oder 790 Mio. Euro gesamt, von denen der Großteil wohl bei den Medien landet – Wo leben wir eigentlich?
Ganz davon abgesehen, dass Kinder wahrscheinlich die Haupt-Zielgruppe der Werber sind.

 

Gewicht im Griff


Abnehmen und Wohlfühlen

Das Gewicht in den Griff bekommen wir (hoffentlich) mit einem Angebot der Verbraucherzentrale, das folgende Themen beinhaltet:

Was und wie viel ich esse: Analyse der persönlichen Essgewohnheiten
Ziele setzen und erreichen: Der Weg der kleinen Schritte
Abnehmen in der Gruppe: Einfache Ernährungspläne für jeden
Ohne Wasser läuft nichts: Mehr Trinken – praktisch umgesetzt
Unbegrenzt frisch: Gemüse und Obst für Gesundheit und Figur
Naschen und Schlemmen: Gewichtsfaktor Süßigkeiten
Aktiv sein bringt Zufriedenheit: Warum Bewegung wichtig ist
Ich halte mein Gewicht: Den Erfolg stabilisieren

Es geht – in Fulda – um ein “einfaches Ernährungskonzept, bei dem Sie alle Lebensmittel essen können, die Ihnen schmecken”. Wichtig ist vorausschauendes Denken: “Im Anschluss an den Kurs wird ein begleitendes Bewegungsprogramm angeboten, das bei Interesse zusätzlich gebucht werden kann.”

Related posts:

  1. Abnehmen: Mit Ultraschall + Typbestimmung das Übergewicht bekämpfen
  2. Wie fett macht Fett, oder macht Fett nicht fett?
  3. Fett essen, fett sein, Fett sparen – schlank werden?
  4. Fett-schmelz-Fett und ungelegte Eier
  5. Den Partner überzeugen: Schatz, es ist natürlich Deine Sache, ob Du abnehmen willst – ich liebe Dich auch, wenn Du fett bist

4 Kommentare zu “Kein Fett weg mit Ultraschall?”

  1. Das ist doch wieder nur eine kluge Werbekampagne um den beschriebenen Bezug herzustellen zur Schallgeschwindigkeit.

  2. Ich halte davon von Anfang an nichts – wenn es so einfach wäre, dann würde niemand mehr ins Fitnessstudio gehen. Ist nur Geldmacherei!

  3. Ich kann das aus eigener Erfahrung leider nur bestätigen…

  4. So ein quatsch abnehmen durch Ultraschall. Hoffe mal es fallen nicht zu viele darauf ein, aber dumme Menschen gibt es immer wieder.
    Gesunde Ernährung und Sport lassen sich nicht durch Ultraschall ersetzten.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...

Rubriken

Archive

Motivation