Bio-Darjeeling-Kampagne

Die Teekampagne, auf die Alles, Was Gerecht Ist hinweist, vertreibt nicht nur Tee, sondern legt auch die ungefähre Kalkulation offen: So ergibt sich bei einem Einkaufspreis von 11 € ein Verkaufspreis von 21 €; die Verschiffung Kalkutta – Hamburg macht nur rund ein Prozent des Endpreises, zu dem noch die Versandkosten zu rechnen sind, aus.

Offenbar ist der Direktvertrieb tatsächlich in der Lage, den Preis für gewisse Produkte in Grenzen zu halten.

Bei Werbung und Versand gäbe es noch weiteres Einsparpotential, wenn die Kundschaft sich aktiv mit einbringt, z.B. mit Sammelbestellungen und Empfehlungen.

Sehr gut gefällt mir, dass die Teekampagne sich mit 100-Gramm-Packungen gar nicht erst abgibt, sondern den Tee nur (Halb-)Pfund- oder Kiloweise verkauft. Im Blog der Kampagne sind allerdings keine TeepflückerInnen vertreten.

Etwas ähnliches wie die Darjeeling-Kampagne wünsche ich mir für hochwertiges Kakaopulver

No related posts.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation