Wahrnehmungsverzerrung beim Kalorien-Zählen – Weniger wird mehr…

Wer glaubt, gesund und fettarm zu essen, unterschätzt die Zahl der Kalorien dramatisch und gerät leichter in Versuchung, zusätzlich Desserts und kalorienreiche Getränke zu vertilgen.

Wissenschaftler

sprechen von einem Halo-Effekt, einer verzerrten Wahrnehmung. Wenn Restaurants damit werben, dass ihr Essen besonders gesund sei, könne dies dazu führen, dass Gäste dort insgesamt mehr essen. Das könne eine Erklärung für das „amerikanische Paradoxon“ liefern: Trotz der Tatsache, dass auch Fast-Food-Restaurants mittlerweile kalorienarme Mahlzeiten anbieten, ist der Trend zum Übergewicht in den USA ungebrochen. … [Zwischen 1991 und 2001] ist auch die Zahl der Erwachsenen in den USA, die kalorienarmes Essen und Getränke zu sich nehmen, von 48 auf 60 Prozent gewachsen. [Quelle]

Der Halo-Effekt

… besteht nach E. L. Thorndike aus einer "Überstrahlung" ("Halo") eines einzelnen Merkmals über andere beobachtbare Merkmale. Wir beobachten ein ganz bestimmtes Merkmal oder eine bestimmte Verhaltensweise positiv (negativ). Die Überstrahlung bewirkt, dass wir alle anderen Merkmale oder Verhaltensweisen ebenso positiv (negativ) beurteilen. …

Ein hervorragendes Beispiel dafür ist die Bewertung der Nachrichtensprecherin im Fernsehen. Wirkt die Dame attraktiv und sympathisch, neigen wird dazu, ihr auch eine hohe Kompetenz zuzusprechen, … Dabei stehen uns nur minimale Informationen zur Verfügung: Die Tatsache, dass die Dame Nachrichtentexte fehlerfrei ablesen und vortragen kann, macht sie noch nicht intelligent, … [Quelle]

Und die Tatsache, dass ein Joghurt fettarm ist, macht ihn noch nicht kalorienarm – wenn er nämlich viel Zucker enthält. Die Reihe lässt sich fortsetzten…

Letztlich führt das Kalorien-Schätzen immer zu Fehleinschätzungen, und auch das Kalorien-Zählen ist meist nur eine Sonderform der Schätzung, und die Fehleinschätzung führt zum Mehrkonsum.

“Weniger wird mehr”, sozusagen.

Related posts:

  1. Wie viele Kalorien hat ein Apfel?
  2. Wie viele Kalorien hat eine Banane? Risiken und Nebenwirkungen des Kalorien-Zählens
  3. Wie viele Kalorien hat eine Birne? (“Kalorien Birne”)
  4. Wie viele Kalorien enthält ein Teelöffel Zucker?
  5. Wie viele Kalorien pro Tag in der Diät?

2 Kommentare zu “Wahrnehmungsverzerrung beim Kalorien-Zählen – Weniger wird mehr…”

  1. welche “kalorienarmen Mahlzeiten” bieten Fastfood-Restaurants denn an??? außer salat ohne dressing fällt mir da nix ein…

  2. Ok, ich habe jetzt kalorienarm nicht in Anführungszeichen gesetzt; darum gehtr es beim “Halo.-Effekt auch nicht. Aber:

    “Schluss mit fettig: Die großen Fast Food-Ketten denken um und bieten neuerdings Mahlzeiten für die schlanke Linie. Doch ist Fast Food jetzt wirklich Fitness Food? Kann man mit den neuen Angeboten wirklich auch abnehmen?
    Neuer Speisenplan

    Die neuen Produktlinien “Salads Plus” (McDonald´s) und “King Delight” (Burger King) versprechen kalorienarme und ausgewogene Mahlzeiten. Angeboten werden Obst, Rohkostsalate mit fettarmen Dressings, Gemüseburger oder Mineralwasser. Gesundheitsexperten begrüßen diese Entwicklung: “Es ist grundsätzlich erfreulich, dass mit den neuen Linien auch kalorienarme Angebote angeboten werden. Wer anstatt einer üblichen Mahlzeit zu McDonald´s oder zu Burger King geht und hier richtig auswählt, nimmt dadurch aber nicht automatisch zu”, sagt Isabelle Keller von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).
    Einseitige Ernährung?

    Wer glaubt, dass die neuen Speisen eine Garantie für schlanke Hüften sind, der irrt.”

    Und so weiter…
    Das Wort “Light” tauchst schon mal auf im Fast-food -”Restaurant” und damit der Glaube der Konsumenten, jetzt mehr essen zu “müssen”. Um diese Falle ging es, um den Dankfehler bzw. die Täuschung der Wahrnehmung.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation