Die Maultasche als Kündigungsgrund für die Heimleitung

Maultaschen kann man selbst machen, das ist aber aufwändig.
Einigermaßen beliebt sind sogar noch vorgefertigte Maultaschen – zu finden auch auf dem Speiseplan von Altenheimen.
Sollten welche übrig bleiben, hängt deren weitere Verwendung nicht von der Vernunft, sondern dem Gusto der Heimleitung ab.

Die wird es vernünftig finden, übrig gebliebenes Essen in den Müll zu tun, auch wenn die Mitarbeiter hungern.
Vernunft ist, so die Heimleitungs-Logik, wenn die Heimleitung deutlich macht, wer das Sagen, also die Herrschaft im Heim, hat.

Die Kündigung einer Altenpflegerin, die sich Essensreste eingesteckt hatte, ist jetzt gerichtlich bestätigt worden.

Interessant wäre mal, was die Bewohner dazu sagen. Vielleicht hätten sie ja gesagt, dass das Wegwerfen von Lebensmitteln eine unerträgliche Verschwendung ist: Man hätte doch die Maultaschen noch verwenden können: Gebraten, und mit einem Ei darüber, zum Beispiel.

Die Altenpflegerin habe gegen das Verbot verstoßen, wonach Essensreste der Bewohner nicht mitgenommen werden dürfen. Sie hätte ein Personalessen zu einem Preis von 3,35 Euro in Anspruch nehmen können. Diese Art der Verpflegung werde von Mitarbeitern auch genutzt, erklärte das Arbeitsgericht.

Vielleicht aber sollte das Arbeitsgericht einmal nur eine Woche lang an “dieser Art Verpflegung” teilnehmen, die nach Kenntnis des Gerichts auch genutzt wird.

Insgesamt: Dumm gelaufen. Hoffen wir mal, dass die Pflegerin schnell einen neuen Job bekommt.

Related posts:

  1. Maultaschen, Diät-Schwindeleien und Betrug am Herrn

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation