Esoterisch abnehmen

Berater können ja selbst nicht viel machen – was sie sagen, soll der Beratene schon umsetzen. Wer Rat sucht, findet auch mal einen kostenlosen Rat, im Internet ist das häufig so – da scheint die Ökonomie auf den Kopf gestellt, wird verschenkt, was viel wert ist, aus Gründen der Eigenwerbung.

Als “kleine Anregung, falls es mit dem Abnehmen nicht so richtig klappen will” und “Augenöffner” wurde das Folgende angekündigt:

Geltungsbedürfnis, …
Ihr haltet Euch in bestimmten Bereichen für ziemlich wichtig und macht daraus unbewusst “Gewichtig”. Wenn etwas Gewicht hat, ins Gewicht fällt, dann ist es wichtig.Da kann es manchmal schon reichen, das Wort wichtig durch wertvoll zu ersetzen.Man hats nicht leicht

Es mag sein, dass Ihre Eure Situation, das Leben oder eine Aufgabe als schwer anseht. Wenn ihr oft in Gedanken denkt: “das ist schwer”, dann habt Ihr eine gute Chance, dass Euer Denken sich auf das Körpergewicht auswirkt.

Dann könntet Ihr mal feststellen, was besonders leicht in Eurem Leben ist und Euch dies häufiger ins Bewusstsein holen. Vielleicht werdet Ihr dann leichter.

Schutzbedarf
Uebergewicht verschafft Euch so etwas wie eine zusätzliche Aussenschicht, das macht Euch vermeintlich weniger angreifbar. Sehr häufig anzutreffen, wenn man Angst vor Angriffen hat.

Sekundärer Krankheitsgewinn
Schaut einmal, ob das “Dicksein” irgendwelche Vorteile für Euch hat. Manche Menschen haben durch Ihre Figurprobleme eine prima Ausrede, um nicht ausgehen zu müssen, den Vorteil Aufmerksamkeit oder Mitgefühl zu bekommen, … keinen Sport machen zu müssen …
Die Frage lautet: wenn Übergewicht einen Vorteil hätte, welcher könnte das für Euch sein.

Soweit also zu den Möglichkeiten kostenloser Ratschläge. Also, bei mir treffen die doch auf Ablehnung. Ich mache mich nicht einfach wichtig, so etwas ist eine eher platte Unterstellung. Und das mit dem Selbstwert(-gefühl) und dem Eigenwert (-gefühl) habe ich an anderer Stelle schon besprochen.

Die “freundlichen Ratschläge” sind doppelgesichtig: Die Tendenz, klammheimlich über “die Dicken” herzuziehen, ist doch zu spüren.

Das Schutzbedürfnis ist schließlich weit verbreitet, und auch schlanke Menschen sind nicht durchgängig ungepanzert, unverspannt-lebendig, und Fett muss nicht primär die Funktion einer Schutzschicht haben, sondern kann das Resultat anderer Prozesse sein. Die Angst vor Angriffen ist ja auch nicht das schlimmste – schlimmer ist es, im Dauerbeschuss zu stehen.
Wenn das Dasein als esoterischer Berater einen Vorteil hätte, welcher könnte das sein?

.

.

Mehr zu den psychischen Ursache des Übergewichts findest Du im Artikel “Übergewicht und Psyche” sowie im Blog unter der Rubrik “Psyche“.

Related posts:

  1. Die Lichtnahrung: Esoterisch, aber seltsam
  2. Abnehmen ohne Sport
  3. Naschen oder standhaft bleiben: Konflikte beim Abnehmen, bei der Diät und im richtigen Leben
  4. Abnehmen mit Tarot
  5. Homöopathie zum Abnehmen…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation