10 Diätfehler und viele Diät-Geheimnisse

Mit dem Versprechen, die Korrektur von Verhaltensfehlern zu ermöglichen und den Leser*innen das eigentliche Diätgeheimnis zu enthüllen, eröffnet der Artikel mit einem hohen Anspruch, um zu halten, was er verspricht!

Diätfehler – warum Fehlersuche?

Fehler werden gemacht. In der Schule war es meist eine utopische Idee, ein Null-Fehler Diktat zu schreiben, und auch bei den anderen Tests blieb der Rotstift nicht ungenutzt.  (Drohende) Korrekturen sind verbreitet, man hat sich daran gewöhnt und angepasst. Eine Liste von Diätfehlern zu lesen, kann einem Selbsttest gleichkommen: „Test bestanden, Ja oder Nein?“

Doch bietet die fehlerfreie Rechtschreibung keine Gewähr, dass der Text auch verstanden worden ist. Geht es im folgenden Fragment um die Klimakatastrophe oder um einen (unlösbaren) Beziehungskonflikt?

„Draußen aber ging der Sturm und brauste, daß er kaum noch auf seinen Füßen stehen konnte. Die Häuser und die Bäume wurden umgeweht, und die Berge bebten, und die Felsbrocken rollten in die See, und der Himmel war pechschwarz, und es donnerte und blitzte, und die See rollte daher in hohen schwarzen Wogen, so hoch wie Kirchtürme und Berge, und sie hatten alle darauf eine weiße Krone von Schaum.“

Tatsächlich waren dies ein paar Zeilen aus dem Märchen „Der Fischer und seine Frau„, und der Punkt „Gier“ spielt eine zentrale Rolle.

Hüten Sie sich vor zu großer Gier!

Versuchen Sie nicht, alle Wünsche Ihrer „Ilsebil“ zu erfüllen!

Bieten Sie ein klärendes Gespräch an über die Grenzen des Wachstums, begrenzte Kapazitäten beim Fischfang und die Kunst, mit dem auszukommen, was man hat!

Eher theoretisch können hier im Zusammenhang mit der Gier auch „Narzissmus“ – Geltungsbedürfnis und „Nirwana-Prinzip“, die Tendenz, einen spannungsfreien Zustand herzustellen, in Betracht gezogen werden, jedoch nur, wenn man sich damit auskennt.

Mit „Vegan-Bunt“ bezeichnet, versammelt sich hier Gemüse mit Kräutersaitling, „Veganbratwurst“  und fermentierte Rote Beete-Kokosmilchsauce. Das ist kein Diätfehler, sondern eher ein Diätgeheimnis: Viel Gemüse, eher weniger Kohlenhydrate (Bratkartoffel).

Genau genommen, war so etwas mal ein Geheimnis und ist jetzt bekanntes „Ex-Geheimnis“. Vieles liegt ja offen aus und wird nicht wahrgenommen – aus der Rubrik stammt z. B. das Rezept „Hülsenfrüchte mit Teufelsdreck“. Bekannt ist vielleicht auch dieser Spruch:

„Das Geheimnis des Vorwärtskommens besteht darin, den ersten Schritt zu tun.“
(Mark Twain)

Dabei können und wollen wir „das Geheimnis“, das wortherkunftsmäßig mit „Heim“, „zu Hause“ verwandt ist und von Martin Luther in den Deutschen Wortschatz eingefügt wurde, als er „Mysterium“ nicht mehr lateinisch „Mysterium“ nennen wollte, sondern irgendwie Deutsch benamsen wollte, nicht gleich am Anfang lüften –  Mark Twain hat sicherlich noch ein paar Geheimnisse übrig gelassen, und nach dem mysteriösen ersten Schritt kommen, kein Wunder, doch noch Weitere.

Mysterien, oder auch Wunder, gibt es immer wieder; wir müssen sie nur sehn. Laut Extra 3 hat Hubert Aiwangers Gehirn nur 3 Bereiche:

– Weißbier
– Weißwurst
– Weiß nicht

Die Flugplattleraffaire zeigt:

 Das unxunde Volksempfinden

Wie wir sehen, will das gestresste Wahlvolk noch mehr „Weiter wie gehabt“, und zwar, je mehr die geschichtlichen Sünden der Führung vom Journalisten- und Parodiker-Volk aufgerührt werden – diese Suppe schmeckt ihm nicht.

 

Da das wirklich nichts Neues ist, lade ich an dieser Stelle zu einer kurzen Meditation über „Taufrische“ ein

Bis Sprache Wirklichkeit abbildet – das kann dauern. Für die Wirklichkeit/Wahrheit der hier präsentierten Diätfehler und -Geheimnisse und damit verbundener Erfolge verbürge ich mich.

Demnächst gibt es hier „mehr“ zu diesem Thema!

 

 

 

Related posts:

  1. Fleisch als Kult – Diätfehler Nr. Neun in der Wie-Wo-Was-Wunderdiät
  2. Wenn der Partner Diät macht, und andere Diät-Nachrichten
  3. Hunger, Erotik und die Sterne
  4. Auf Diätfehler und Diätfallen verzichten
  5. Hexenküchen-Kichererbsenbratling, Maulwurf und Perlen, Gier der Eliten, Amerikanische Träume und Unsere Grosse Transformation

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Sabrina: Schön, dass du bei der Bilanz dabei bist! Mit Spirulina und Algen zu experimentieren,...
  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...

Rubriken

Archive

Motivation