Wie darf Wasser schmecken?

Eine richtige Warenbezeichnung gibt es offenbar noch nicht für jene Klasse von abgefülltem Wasser, das irgendwie aromatisiert ist. Gekauft wird es jedenfalls, sonst wäre es nicht mehr auf dem Markt.

Die Stiftung Warentest hat sich mit diesen Produkten näher auseinandergesetzt: Echt ist an ihnen wohl nur das Wasser und der Zucker – die Aromen sind künstlich zusammengestellt und erheben nicht einmal den Anspruch, naturidentisch zu sein.

Dass es auch anders und preiswerter geht, wird zwar auch erwähnt, interessiert aber offenbar nicht.

Man muss noch nicht einmal Tee kochen – auch mit Kaltauszügen lässt sich Geschmack übertragen, und aromatisierter Essig hat richtig Power, wenn es darum geht, dem Wasser den Geschmack beizubringen.

Related posts:

  1. Experimentieren, Schmecken und Genießen
  2. Wasser für Nahrung
  3. Isoglucose -Alarm – Wie süß darf es sein?
  4. Die Blogger-action zum Bedürfniss aller Menschen nach Wasser
  5. Bim-Bam, Ding-Dong, Wasser-Trinken und Achtsamkeit; Twittern als Hobby?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Bert: Es ist doch immer wieder interessant, auf welche Diät-Angebote manche Leute kommen!
  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...

Rubriken

Archive

Motivation