Das Anti-Anti-Diät-Buch

Eigentlich hatte ich mich ja nur verlesen: Eigentlich geht es um “Jede Frau kann schlanker werden: Das Anti-Diät-Buch – Aktualisierte Ausgabe”, also ein gewöhnliches Anti-Diät-Buch, wie sie den Markt mittlerweile fast überschwemmen.

Gleichzeitig war mir vom Groß-Versender, der demnächst bestreikt werden soll, ein bunter Mischmasch vorgeschlagen worden: Die künstliche Intelligenz stellt Bücherlisten zusammen, in denen die Interessen der Kunden gebündelt werden.

So, wie ich mich verlesen hatte, interessiere ich mich allerdings für ein Anti-Anti-Diätbuch, und, da es nicht zu finden ist, muss ich es wohl selbst schreiben.

Dazu muss ich mich nur noch trauen, und am Besten einen Verlag finden.

Related posts:

  1. Den Anti-Diät-Tag verschlafen, und nachfeiern mit Anti-Diät-Tipps
  2. Hilfe bei Trinken und Essen aus Langeweile: gebt der Phantasie eine Chance!
  3. Unbesorgt – Innig – Plakativ: Die Fleischmahlzeit der Woche
  4. Diät am Sonntag
  5. Regierung abgehängt, GroKo gespalten, Fetisch Müslistangenserviettenknödelkonsens und die Verschiebung der Mitte

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation